Exposition, KoE und Alpha/Beta

February 5, 2019

##05.02.2019#Exposition & Kingdoms of Elyria
Caspian: Ob die Spieler alle gemeinsam in die Expo starten oder es in Abschnitten stattfindet, diskutieren wir momentan noch intern. Ich denke eure Diskussion dreht sich gerade ebenfalls um das gleiche Thema und ist ein Resultat aus dem, was nach Außen gedrungen ist.

Letztlich kommt es auf folgende Frage an: Was ist das Ziel der Exposition und wie kann man das Ziel am Besten erreichen?

Wobei, eigentlich gibt es zwei Ziele. Das erste Ziel ist der Aufbau der Welt. Dies erreichen wir mit dem Zugang zur Expo der einzelnen Pakete (Adel, Aristokratie, Landadel usw.) in entsprechenden Abschnitten. Es würde sicherstellen, dass z.B. der Adel alles (für sie) wichtige erledigen kann, bevor die Aristokraten in das Spiel gelassen werden. Wenn du also ein Graf bist und deine Aufgabe die faire Verteilung von Ressourcen ist, dann hast du ein Problem, wenn der Landadel ins Spiel gelassen wird und die ganzen Ländereien mit guten Ressourcen aufkauft. Dies wäre nach dem Start des Spiels ein großes Manko.

Ähnlich würde es sein, wenn der Landadel zusammen mit den Bürgermeistern ins Spiel gelassen wird und anfängt all das Land um die Stadt herum aufzukaufen. Somit muss der Bürgermeister das Land dann von den Bürgern aufkaufen und dadurch die finanzielle Schlagkräftigkeit der Stadt aufs Spiel setzen. Gleichzeitig kommen die Verkäufer des Landes natürlich besser weg. Wie ihr seht, gibt es hier einige Möglichkeiten, das jeweilige System auszuhebeln.

Das zweite Ziel der Exposition ist es, eine mitreißende Geschichte zu erzählen, die durch Konflikte entsteht. Beide Szenarien deuten auf interessante Konflikte hin und zeigen, dass es nicht einfach nur schwarz & weiß gibt.

Caspian: Wenn wir den Zugang also in verschiedene Abschnitte unterteilen, geben wir den Herzögen, Grafen und Bürgermeistern ein Zeitfenster, in dem sie sich soviel mit ihren EP kaufen können, wie sie möchten. Sollten wir es nicht tun, haben sie keine Zeit ihre Gebiete zu sichern und es würde zu viel zu vielen Konflikten führen. Das Team und ich spielen momentan alle Szenarien durch und schauen nach Alternativen. Vielleicht lassen wir auch alle gleichzeitig rein, geben den einzelnen Titeln aber unterschiedliche Möglichkeiten (zeitlich begrenzte Verfügbarkeit von Land, höhere Preise für niederen Adel usw.).

Am Ende des Tages möchten wir nicht jeden Spieler einzeln zufriedenstellen, sondern eine Welt kreieren, die glaubwürdig und spaßig zugleich ist. Bis zu einem gewissen Grad entsteht natürlich ein Konflikt, aber jede Siedlung hat genug Zeit dafür, die EP zu nutzen und sich individuell und nützlich zu gestalten.

Caspian: @Marovec V'ralt (Finn): Kingdoms of Elyria. Hier gibt es eigentlich drei Aspekte.

Erstens, KoE ist für den Test der Mechaniken gedacht, die wir in der Alpha 2 einbauen. Dies beinhaltet die Verwaltung des Königreichs, von Siedlungen und vom Land, genau wie die Belagerung und der Kampf auf Schlachtfeldern. Letztlich bietet KoE also allen die Möglichkeit, den Umgang mit diesen Techniken zu üben.

Zweitens, KoE soll die politische Landschaft etwas verändern und neu gestalten können. Die Spieler sorgen also für Konflikte und Drama. Es gibt womöglich auch ein paar neue Aristokraten hierdurch.

Drittens, KoE ermöglicht es den Spielern, etwas sinnvolles zu tun, solange sich die Entwicklung des Spiels auf der Zielgeraden befindet und gleichzeitig gestalten sie die jüngere Geschichte.

Wir wissen genau, was Nr. 1 bedeutet. Wir verstehen auch das Prinzip von Nr. 3 und was es bedeutet. Nr. 2 bereitet uns Sorgen. Wir haben noch immer das Design von Nr. 2 im Kopf, aber um ehrlich zu sein, ist KoE nicht im Fokus momentan. Die Mechaniken von Nr. 1 sind aktuell nämlich nicht in der Entwicklung.

Marovec V'ralt (Finn): @Caspian Bisher haben wir es so verstanden: bis PvP in der Exposition freigegeben wird, sind unsere Titel relativ sicher. Wir haben bis zu diesem Zeitpunkt die Möglichkeit unsere Communities hinter uns zu versammeln, unsere EP auszugeben und unsere Verteidigung aufzubauen.


Nr. 2 von deiner Aufzählung erscheint mir aber genau das Gegenteil zu bedeuten.

Verstehe ich irgendwas falsch?

Caspian: @Marovec V'ralt (Finn) Du verstehst das richtig. Genau das ist das Problem. Wir möchten den Spielern die Möglichkeit geben, etwas zu verändern und gleichzeitig die Errungenschaften der Landauswahl erhalten.

Ich denke unser aktuelles Design spiegelt dies am besten wider. Wir haben es allerdings noch nicht genauer erläutert. Die Spieler kommen in KoE herein und die Aristokraten + der Adel übernimmt die Kontrolle über ihre Ländereien und Siedlungen. Das Spiel nimmt seinen Lauf und sie können Einfallen, Erobern, Bauen, Expandieren usw.

Die Spieler werden mit einer speziellen Form von Währung entschädigt, sagen wir EP, dafür dass sie auf ihrem Land gebaut haben und es für eine gewisse Zeit gehalten haben. Wenn eine Siedlung oder ein Gebiet erobert wird, dann wählt man einfach ein neues Stück Land und startet neu.

Die Person, die die Siedlung erobert hat, übernimmt dann die Führung und erhält Währung dafür, dass sie es kontrollieren und ausbauen. Es wird also jeder dazu animiert, es auszubauen und nicht zu zerstören, während er weiterhin animiert wird, sich auszubreiten.

Sobald KoE endet, wird der Besitz wieder an die ursprünglichen Besitzer zurückgegeben und die Veränderungen bleiben bestehen bis in die Exposition.


Wie gesagt, das Design ist noch nicht final, aber beide behalten ihre Siedlungen und Ländereien, während die Zeit läuft. Aber nichts ist hier endgültig.

##05.02.2019#Testphasen#
Caspian: Wir haben einen festgelegten Pfad für die Tests. Wir haben zwei Phasen beim Alpha Test, die für das Testen von Funktionen gedacht sind. Der Fokus liegt nicht auf Bugs, sondern auf den Spielmechaniken. Es gibt uns die Möglichkeit zu sehen, ob das Spiel Spaß macht und mögliche Änderungen am Design vorzunehmen.

Bei der Alpha 1 liegt der Fokus auf den Abenteurern. Die Mechaniken der Alpha 1 drehen sich um das Überleben, die Erkundung, den Kampf und das Herstellen. Die meisten Funktionen die ein Abenteurer also nutzt.

Die Alpha 2 widmet sich dem Landadel, den Aristokraten und dem Adel. Die Mechaniken Landverwaltung, Haus- und Siedlungsbau, sowie Gebiets- und Königreichsverwaltung.

Nach der Alpha kommt die Beta. Die Beta soll mögliche Bugs aufzeigen und dabei helfen, dass das Spiel so gut wie möglich läuft. Auch diese wird in zwei Phasen unterteilt.

Die Beta 1 soll Bugs aufzeigen, die nicht mit großer Belastung oder der Latenz zu tun haben. Es geht um UI/mechanische Bugs, die nicht zeitkritisch sind z.b: beim Herstellen, der Siedlungs- und Gebietsverwaltung, dem Überleben, etc.
Die Beta 2 soll Bugs aufzeigen, die mit großer Belastung und Latenz zu tun haben. Der Fokus liegt auf dem Kampf und anderen actionreichen Aktivitäten.

Wir haben den Zugang zu den verschiedenen Testphasen verkauft, damit wir die Testgruppe beeinflussen können. Es gibt also nur rund 2.500 Spieler, die Alpha 1 Zugang haben. Die Zahl nimmt rapide zu, wenn wir bis zur Beta2/dem Stresstest schauen.

Quelle: Soul-chamber vom 05.02.2019 im offiziellen CoE Discord

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Zeit für Geschenke

December 21, 2017

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv