Schlachtfelder

January 3, 2019

Caspian: CDG (Coup de Grace) auf einen Schlachtfeld, die Designer und ich haben länger nicht mehr über Kämpfe auf einem Schlachtfeld gesprochen, aber als wir das letzte Mal darüber sprachen gab es keine Ohnmacht. Dies wurde so geregelt um Spieler daran zu hindern andere auszuschalten aber nicht zu töten, um zu verhindern dass diese den „Bloodlust“ status bekommen.

Epicface: Was ist der “Bloodlust” status?

Caspian: “Bloodlust” ist ein Buff auf einem Schlachtfeld, dieser verhindert für eine bestimmte Zeit das man an „Spirit Loss“ leidet (Verlust an Seelenkraft und damit an Spielzeit) solange man auf dem Schlachtfeld ist. Der einzige Weg diesen Buff zu bekommen ist zu sterben.

HerbLord: Wie würde dann der “Spirit Walk” zurück zum Körper funktionieren? Wäre es auf Schlachtfeldern normal oder leicht verändert?

Caspian: Nach dem ersten Tod auf einem Schlachtfeld – einen höheren “Spirit Loss” als normal bekommend, verbringst du eine nächste festgelegte Zeit ohne den „Spirit Loss“. És bleibt die Abklingzeit beim Aufwachen, aber es gibt kein „Spirit Loss“
Beachtet: Waerd bekommen den „Bloodlust“ Buff nicht.
Das ist einer der signifikantesten Gründe warum Waerd keine offenen Schlachten austragen. Jedes Mal wenn sie sterben leiden sie an „Spirit Loss“.

HlibSlob: Aber wie unterscheidet das System zwischen Schlachtfelder und einem 1v1 auf der Straße?

Caspian: Mit dem „Battle Management“ Tisch. Wenn eine Schlacht stattfindet kann der Kommandeur den Tisch nutzen um verschiedene Einheiten zu verwalten und instruieren.

HlibSlob: Schlachten sind also offiziell Organisierte Events? O__o

Caspian: Ja. Ein Schlachtfeld ist eine Spielmechanik welche den “Battle Management” Tisch, oder “Schlachtkarte”, nutzt. Ohne einen Tisch/ eine Karte ist es kein Schlachtfeld.

HerbLord: Wie erhält man Zugang zur Schlachtkarte. Können nur ausgewählte Mitflieder der Armee einsehen oder kann der Feind sich einschleichen und die Kampfstrategien lernen?

Caspian: Es ist ein Physikalisches Objekt. Es kann von Spionen eingesehen werden.

Wiisdom: Werden die “Battle Management” Tische im Königreich oder in den Lagern sein?

Caspian: In den Lagern die für die Schlachtfelder angelegt wurden. Sie haben nur einen limitierten Radius.

HerbLord: Wie kann eine Seite gewinnen wenn jeder sich beliebig oft Wiederbeleben kann..?

Caspian: Generell gesprochen, Kämpfe werden nicht durch die Tote gewonnen oder verloren. Es sind generell immer andere Ziele involviert. Zum Beispiel wenn man eine Siedlung belagert wird die Schlacht durch eine erfolgreiche Belagerung gewonnen (Capture the Flag).
Ist es eine gemeinsame Schlacht (Beide Seiten haben ein „Battle Management“ Tisch aufgestellt), wird die Schlacht durch den Tot des jeweiligen Kommandeurs entschieden (Kill the Commander).
Ist es ein Kampf um eine Ressource, wird dieser Gewonnen in dem man lang genug den Punkt halt um es für sich einzunehmen King of the Hill).
Ab einem bestimmten Punkt werden die Leute genug Verluste erlitten haben das diese nicht mehr weiterkämpfen können oder wollen. Dadurch gewinnt dann entsprechend die andere Partei den Kampf.

Duffy de Concierge: So lange die Leute sich wiederbeleben können wird es immer ein „Zergen“ und Aufreiben geben.

Caspian: Das wird es. Doch wird dies teilweise das Problem mit der Skalierung beheben. 100 Spieler auf einem Schlachtfeld werden sich wie 1.000 anfühlen. 1.000 Spieler wie 10.000. Zudem gibt es immernoch den immer steigenden “Death Timer”. Wer sich also schlechter Schlägt wird irgendwann weniger Soldaten haben.

Zenko: Wenn die Zerstörungsmechaniken wie dargestellt sind, werden sich hinziehende Verteidigungen möglich sein.

Caspian: Belagerungen werden Stunden, Tage oder Wochen brauchen, nicht Minuten.

Kynlo - Vesenia County (Luna): Elyrische Zeit oder unsere?

Caspian: Unsere Zeit.

Bombahzet, Familiar of Zylphania: Wenn du sagst Waerd bekommen den “Bloodlust” Buff nicht, bedeutet dies auch im Falle einer Verteidigung?

Caspian: Wir wollen dass die Waerd ein guter Stamm in der Defensive ist. Wenn sie also Physicalisch in der Nähe einer Siedlung sind bekommen sie den Bonus. Als Ergebnis werden Waerd generell Defensiv oder auf Überfälle und Scharmützel ausgelegt sein.
Der Kulturelle Nachteil ist “No Bloodlust”. Es gibt ausserdem „Bolstering“, welches Waerd ebenfalls nicht auf einem Schlachtfeld bekommen.

Epicface: Interessant. Auch wenn sie Verteidigen?

Caspian: Die Nachteile treten nicht im Falle einer Verteidigung auf.

HerbLord: Aber Waerd bekommen “Bolstering” von allen Mitgliedern ihrer Siedlung sodass dies ein inhärenter Vorteil ist während einer Verteidigung.

Caspian: Genau. Aber sie können es nicht mit sich nehmen. Nochmals, sie sind nicht für offene Schlachten gemacht

Epicface: Ist “Bolstering” generell aktiv wenn sie nicht in ihrer eigenen Siedlung sind? Kann ein Ward zum Beispiel auf der anderen Seite des Kontinentes sein und trotzdem „Bolstered“ von der Familie bekommen?

Caspian: Nein. „Bolstering“ funkioniert gleich. Es ist nur das jedes Mitglied einer Siedlung ein Familienmitglied ist.




Quelle: Ein Discord-Gespräch aus der Seelenkammer, übersetzt aus dem Englischen.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Zeit für Geschenke

December 21, 2017

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv