Titelprobleme lösen

November 27, 2018

Hallo Elyrianer!

Vor ungefähr zwei Jahren, bin ich zufällig einer Führungskraft von einem Technologie Giganten während einer Mittagspause mit Scarlet begegnet. Wir haben darüber diskutiert, wie man in dem Geschäft erfolgreich sein kann, egal ob in der Spielebranche oder was anderes, denn letztlich kommt es darauf an: “Ein erfolgreiches Unternehmen verfolgt seine Projekte mit Leidenschaft und liebt seine Kunden.”
In den letzten Jahren, hat der Grundsatz “Liebe für den Kunden” uns stets begleitet und unsere Entscheidungen bestimmt. Er hat uns motiviert, den angesprochenen Problemen unserer Kunden mit Offenheit zu begegnen und sie möglichst lösungsorientiert zu betrachten. Ich denke wir alle wissen, dass man manchmal denkt man hätte ein Problem gelöst, nur um dann zu merken, dass in der Folge weitere Probleme entstehen. Wenn das passiert, hat man eine Wahl. Wir können entweder das Problem adressieren oder wir ignorieren es - oder wir schieben es auf die lange Bank und lösen es später, damit es bis dahin noch ein viel größeres Problem geworden ist.
Da der Titeltransfer, das Beanspruchen von Paketen kurz bevorsteht und der Graf sowie der Herzog kurzzeitig wieder verfügbar ist, ist es an der Zeit ein paar Komplikationen zu beheben, die noch aus dem Jahr 2016 resultieren und mit dem Titeltransfer und den Höchstgrenzen der Titel zu tun haben.
Der Rest dieses Entwickler Tagebuchs dreht sich um unseren Entscheidungsprozess und ein paar Nummern und Statistiken. Diese Information ist vor allem an die Aristokraten und den Adel gerichtet, die ihre Entscheidung womöglich auf Basis dieses Eintrags treffen. Wenn du nicht vorhast in nächster Zeit einen Titel zu kaufen oder weiterzuschicken, dann kannst du auch ruhig schon direkt zum Fazit übergehen. Natürlich bist du herzlich eingeladen, den ganzen Text zu lesen - ganz gleich welches Paket du besitzt.

Die Anfänge der Diskussion
Letzte Woche habe ich mich mit den Moderatoren, Botschaftern und den Mitgliedern des Exclusive Access (der Bereich für Spieler mit mind. 1.000$ Investition) über vorgeschlagene Limits unterhalten. Denn wir wollten verhindern, dass sich die Spieler jetzt in dieser Promotion übernehmen und zu viele Titel kaufen, die sie später dann nicht mehr anständig verwalten können. Die Limits sollten sowohl für das Paket beanspruchen als auch den Titeltransfer gelten. Zuerst gab es negatives Feedback und man wollte die Entscheidung verhindern, aber nach einem Discord Marathon, konnten die anwesenden Spieler mich zu einem Kompromiss bewegen.
Im Anschluss an den Kompromiss, dachte ich darüber nach und es fühlte sich irgendwie falsch an, aber ich konnte nicht wirklich erklären warum. Ich bin noch mal mit den Botschaftern in ein Gespräch gegangen und habe meine Frustration zum Ausdruck gebracht. Sie sagten, ich solle den Grund für die Frustration genauer beachten. Das war in der Tat eine gute Idee. Ich habe während der Feiertage zum Erntedankfest genug Zeit gehabt, noch einmal alte Beiträge von uns, den Discord und IRC Unterhaltungen zu durchstöbern, um zu verstehen, warum ich mit den Zahlen nicht zufrieden war. Letztendlich habe ich es herausgefunden.
Das Problem bestand darin, dass der Kompromiss (auch die Anzahl die ich anfangs vorschlug) das Problem für die Spieler nur nach hinten schob. Die eigentliche Lösung war also nicht vorhanden.
Es ist leicht zu vergessen, dass bei den ganzen Gesprächen im Forum und im Discord mit den Aristokraten und dem Adel immer eine Stimme fehlt. Nämlich die Stimme derer, die noch gar nicht dem Spiel beigetreten sind. Auch an sie muss man denken. Als ich die alten Beiträge noch einmal gelesen habe, habe ich versucht mich in ihre Situation reinzuversetzen. Ich bin dann an einem Punkt angekommen, der für alle fair und besser als der Kompromiss von letzter Woche sein sollte.

Titel Limite
Zuerst habe ich einen alten Beitrag zur Königreich- und Landverwaltung gelesen und festgestellt, dass wir immer eine gewisse Variabilität für die Königreiche, Herzogtümer und Grafschaften im Sinn hatten. Das sollte für alle Server so sein und auch innerhalb eines der Servere. Die Welt von Elyria ist zwar fair, aber nicht immer gleich und nicht alle Reiche sollten identisch sein.
Gleichzeitig legten wir ein paar Zahlen fest, damit die Spieler auch eine gewisse Auswahl hatten. Ursprünglich sagten wir, dass wir gerne 3-5 Königreiche pro Server haben wollten, 6-10 Herzogtümer pro Königreich und 12-20 Grafschaften pro Herzogtum. Bitte merkt euch jeweils das Minimum - wir kommen später darauf zurück.
Wir haben später dann die Anzahl etwas höher festgelegt, damit die Spieler (z.B. durch den Kauf von Titeln und den Transfer) genau die Größe verwalten konnten, die sie gerne haben wollten. Allerdings kann der Wunsch der Spieler bzgl. der Größe und Anzahl von Grafschaften in ihren Herzogtümern, Herzogtümern in den Königreichen oder auch den Königreichen an sich, nicht ohne irgendwelche Beschränkungen stattfinden. Beschränkungen, die gleichzeitig das Minimum als auch das Maximum der verschmolzenen Gebiete im Blick haben sollte.
Ihr solltet beachten, dass die unten genannten Zahlen nach Spielstart verändert werden können, da ihr sie Erobern oder durch Diplomatie hinzugewinnen / verlieren könnt. Für die Land- & Siedlungsauswahl, werden die folgenden Beschränkungen eingeführt:
Auf den Servern für Nordamerika und Europa:

  • Kein Königreich kann größer als 2x sein

  • Kein Herzogtum kann größer als 3x sein

  • Keine Grafschaft kann größer als 6x sein

Es kann also kein größeres Königreich als ein doppeltes existieren, kein vierfaches Herzogtum und keine siebenfache Grafschaft. Die Beschränkungen entsprechen also immer rund 25% der verfügbaren Gebiete in der jeweiligen Kategorie.
Auf dem Ozeanien Server:

  • Kein Königreich kann größer als 1x sein

  • Kein Herzogtum kann größer als 2x sein

  • Keine Grafschaft kann größer als 4x sein

Auch hier entspricht es rund 25%, da der Server rund 33% kleiner als die anderen ist.
Hier wurde also schon einmal ein Teil des Problems angegangen. Während die Größe der Gebiete also nun fair und ausgeglichen ist, löst es nicht das Problem, dass ein Gebiet vollkommen aus den “verschmolzenen” Titeln besteht (ich nennen sie im Folgenden “multis”). Da wir gesagt haben, dass man maximal 3 Herzogtümer verschmelzen kann, könnten das nun noch drei andere Herzöge machen und so zu viert ein ganzes Königreich füllen. Das würde dann allerdings unsere ursprüngliche Idee für das Spiel zerstören und wir hätten dann in dem Königreich weniger als unser Ziel von 6-10 Herzogtümern pro Königreich.
Damit wir unsere Zahlen auch erreichen, mussten wir also bzgl. der maximal verschmolzenen Gebiete innerhalb z.B. eines Herzogtums weitere Beschränkungen aufnehmen.
Auf den Servern für Nordamerika und Europa:

  • Multikönigreiche können maximal 4 der 6 Königreiche ausmachen

  • Multiherzogtümer können maximal 8 der 12 Herzogtümer ausmachen

  • Multigrafschaften können maximal 16 der 24 Grafschaften ausmachen

Das bedeutet also, dass ein Königreich aus zwei dreifachen Herzogtümern und einem doppelten Herzogtum besteht. Die übrigen vier Herzogtümer müssen also einzelne sein.
Ein weiteres Beispiel wäre also eine sechsfache Grafschaft, eine vierfache und zwei dreifache. Insgesamt macht das dann 16 Grafschaften. Die übrigen acht müssen also dann einzelne Grafschaften sein und das Herzogtum bestünde folglich aus 12 Grafschaften. Unter Berücksichtigung der obigen Zahlen, könnte es also sein das einer der drei Server aus drei Königreichen, manche mit nur sieben Herzogtümern und darin 11 Grafschaften besteht. Das würde also mehr oder weniger sogar unserem genannten Minimum entsprechen.
Auf dem Ozeanien Server:

  • Multikönigreiche können nicht existieren

  • Multiherzogtümer können maximal sechs der acht Herzogtümer ausmachen

  • Multigrafschaften können maximal 12 der 16 Grafschaften ausmachen

Der prozentuale Anteil ist etwas größer als bei den anderen Servern, aber das liegt an der geringeren Gesamtzahl der Gebiete.
Mit den beschriebenen Änderungen oben, stellen wir nun endlich sicher, dass zumindest der Start fair und spaßig für alle Spieler sein wird. Natürlich werden sich die Zahlen dann relativ schnell nach dem Start ändern. Das ist dann allerdings ein “natürlicher” Prozess, der sich in der Spielwelt bewegt.
Bezüglich Siedlungen:
Da Siedlungen variabler in ihrer Größe und Anzahl sind, können wir keine fixen Beschränkungen hierfür einführen. Wir beschränken also nicht die Anzahl der Pakete, die man kombinieren kann, sondern die Siedlung kann nicht mehr als 25% der Parzellen der Grafschaft ausmachen. Wenn eine Grafschaft also 1km x 1km groß ist, nicht mehr als 256 Parzellen Land. Keine Siedlung kann durch das Verschmelzen größer als 64 Parzellen sein. Es kann Städte geben, die zum Start sogar größer sind, aber sie können nicht durch Verschmelzung entstehen.
Da wir bis zur Land- & Siedlungsauswahl nicht wissen, wie groß deine Grafschaft sein wird in der dann deine Stadt steht, kannst du so viele Bürgermeistertitel sammeln wie du möchtest. Allerdings solltest du beachten, dass die Größe der Siedlung bei der Auswahl dann auf 25% der Parzellen beschränkt wird und diesen Anteil nicht überschreiten kann.
Wenn du also das Herzogtum und zwei Grafschaften besitzt (+25 Parzellen pro Grafschaft), kann es sehr wohl sein, dass deine Siedlung größer als 64 Parzellen ist. Durch die Größe von 1km x 1km ist sie aber dennoch auf maximal 64 Parzellen beschränkt.

Wo stehen wir nun?
Wir haben nun also das Maximum auf zwei, drei und sechs, je nach Gebiet, festgelegt. Wo stehen jetzt allerdings die Spieler in Bezug auf das Maximum? Wir haben leider keine Möglichkeit genau zu wissen, was die Spieler mit ihren Titeln planen, aber wir haben die Daten aus der Account-Verschmelzung. Hier die Daten:

  • Von 22 Königreichen, haben zwei Personen doppelte Königreiche. (22/22 besetzt; 100%)

  • Von 136 Herzogtümern, hat eine Person ein dreifaches Herzogtum, 14 Personen haben doppelte Herzogtümer. (136/248 besetzt; 54%)

  • Von 1.330 Grafschaften, hat eine Person eine sechsfache Grafschaft, zwei Personen eine fünffache, sechs Personen eine vierfache, 35 Personen eine dreifache und 95 Personen eine doppelte Grafschaft. (1.330/5.696 besetzt; 23%)

Wie ihr sehen könnt, gibt es einige dreifache Herzogtümer und sechsfache Grafschaften, aber wir wissen, dass mit der Möglichkeit weitere Pakete zu kaufen, die Zahlen ansteigen werden. Wir haben damit auch kein Problem, solange die Limite eingehalten werden.
Als kleine Zusatzinformation, haben wir hier die aktuellen Herzogtümer und Grafschaften auf die einzelnen Server verteilt:
Herzogtümer:

  • 37 Herzöge/Herzoginnen haben ihre Titel noch nicht an einen Server gebunden

  • 31 NA-West (31%)

  • 35 NA-East (35%)

  • 25 EU (25%)

  • 8 OCE (8%)

Grafschaften:

  • 559 Grafen/Gräfinnen haben ihre Titel noch nicht an einen Server gebunden

  • 179 NA-West (23%)

  • 405 NA-East (53%)

  • 141 EU (18%)

  • 46 OCE (6%)

Die Lösung des letzten Problems
Die Möglichkeit des Titeltransfers wurde geschaffen, um ein Problem zu lösen (kommt euch bekannt vor?). Die Leute wollten die Pakete für einige spezielle Inhalte kaufen, wie die Design Experiences oder sie wollten uns einfach mit einem höheren Geldbetrag unterstützen, aber nicht die Verantwortung eines Titels tragen müssen. Deshalb haben wir die folgenden Möglichkeiten geschaffen.

  • Den Titel gegen EP eintauschen

  • Den Titel mit jemand anderem tauschen

Der erste Punkt wurde für diejenigen eingeführt, die niemanden kannten, der den Titel übernehmen sollte oder für Leute, die die EP des eingetauschten Titels für die Anpassung ihres Bloodline Paketes nutzen wollten. Der zweite Punkt war für diejenigen gedacht, die keine EP wollen/brauchen, die alle Titel loswerden wollten und für diejenigen, die eine geeignete Person für den Titel kannten.
Bei der Unterhaltung letzte Woche erkannte ich allerdings, dass einige von euch den Titeltransfer anders nutzen wollten, als er gedacht war. Das wäre dann ein Szenario, dass wir nun mit dem Wissen um die Konsequenzen ignorieren können oder aber wir sprechen an der Stelle der Spieler, die darunter später leiden müssen.
Wie wollten diese Personen also den Titeltransfer nutzen?

  • Die Spieler wollen in der nähe eine guten Freundes spielen und sie dachten der einfachste Weg sicherzustellen, dass man neben dem Gebiet seines Freundes liegt ist der, wenn der Freund einfach beide Gebiete gleichzeitig auswählt. Mit dem Sedecim oder einer anderen Mechanik, sollte der Titel dann wieder zurücktransferiert werden.

  • Spieler mit wenig Influence dachten, dass jemand mit mehr Influence einfach für sie wählen sollte und später transferiert man den Titel einfach zurück.

Fällt euch etwas auf? Der Spieler, der das Paket gekauft hat, MÖCHTE gerne den Titel ausspielen bzw. er möchte die Vorteile des Titels und des Gebietes haben. Der Titeltransfer soll lediglich dafür genutzt werden, eine bessere Ausgangslage zu erhalten. Das war nicht der Grund, warum wir diese Möglichkeit überhaupt geschaffen hatten. Es sollte nur eine Möglichkeit sein, diese “übrigen” Titel nicht verkommen zu lassen.
Hier ist also noch einmal eine gewisse Klarstellung diesbezüglich, damit niemand mit dem Ergebnis unzufrieden ist.

  • Du kannst entweder ein Titelpaket transferieren oder gegen EP eintauschen. Nicht beides. Wenn ein Titelpaket transferiert wurde, kann es anschließend nicht mehr in EP getauscht werden.

  • Während der Land-/Siedlungsauswahl, müssen all deine Gebiete einer Stufe aneinander angrenzen und möglichst kompakt sein. Man kann also keinen langen Landstreifen auswählen, sondern es muss möglichst eng gruppiert sein (sie müssen eine große Grenze oder besondere Punkte teilen).

  • Wenn du z.B. mehrere Grafschaften hast, die aber nicht in das Herzogtum passen, dass du bevölkern möchtest, weil sie nicht aneinander liegen würden oder weil das Herzogtum die maximale Anzahl an “Multis” hat, dann musst du diese entweder woanders platzieren oder die Titel vergehen lassen (sie können nicht mehr gegen EP eingetauscht werden).

  • Der Sedecim wird alle 16 Wochen abgehalten. Das ist deine beste Möglichkeit, damit die Grenzen ohne Krieg oder eine Revolution verschoben werden.

  • Der Prozess der Grenzänderung erfordert eine Abstimmung unter allen Leuten, die darin involviert sind. Wenn also die Grenzen einer Grafschaft verändert werden sollen, benötigt man dafür alle Stimmen der Bürgermeister/Barone, der Nachfahren des Grafen, des Grafen selbst und des Herzogs vom besagten Grafen. Die Änderung solcher Grenzen ist schwierig und ist nichts, was man oft oder spontan erledigen kann.

Alles was oben steht, wurde in der Vergangenheit bereits diskutiert und sollte keine große Überraschung sein. Allerdings folgt eine neue Beschränkung, damit die Titeltransfers auch so genutzt werden, wie sie gedacht sind.

  • Du kannst kein Titelpaket an jemanden verschicken, der bereits einen höheren Titel als du selbst hat

Ein Graf kann sein Grafenpaket also nicht an einen Herzog verschicken. Der Herzog hat seine eigenen Probleme. Diese Änderung ist dafür da, damit wir Pläne unterbinden, die wir oben bereits beschrieben haben.
Das System wurde aus einem guten Grund so geschaffen, wie es bekannt ist. Solch ein Transfer “nach oben” würde gegen das Interesse der Mehrzahl der Spieler wirken.
Man kann also auch keine Bürgermeistertitel an einen Grafen oder etwas höheres verschicken. Der Mechanismus um die Größe einer Siedlung zu vergrößern, wird durch die Villager Token und EP Geschenke erreicht; nicht mit weiteren Bürgermeistertiteln.
Ich weiß, diese Beschränkung wird einigen gar nicht gefallen. Bitte beachtet allerdings, dass das Bürgermeisterpaket immer so beschrieben wurde, dass es das Paket für Spieler ist, die eine existierende Stadt übernehmen wollen, sie während der Exposition anpassen möchten und sie anschließend zu führen. Wenn du den Bürgermeistertitel nicht möchtest, kannst du ihn an einen interessierten Spieler schicken oder gegen EP eintauschen.

Fazit / TL; DR
CoE ist ein Spiel, dass sich in der Entwicklung befindet und es gibt viele Dinge, die sich immer mal wieder ändern werden. Manchmal betrifft es Spielmechaniken und manchmal sind es unsere Richtlinien bezüglich der Community und ihrer Einflussnahme
Da wir allerdings immer an den Grundsatz “liebe deine Kunden” denken, sind die Änderungen oft genug im Interesse eben dieser Kunden. Manchmal müssen wir allerdings Dinge tun, die unfaire Aktionen verhindern sollen. Wie hier beispielsweise der Versuch das vorhandene System zu umgehen und so eine unfaire Balance herbeizuführen.
Um sicherzustellen, dass CoE mit der korrekten Bandbreite an Gebieten und Siedlungen etc. startet (und um die zukünftigen Spieler nicht zu vergessen), haben wir die folgenden Beschränkungen eingeführt.
Auf den Servern für Nordamerika und Europa:

  • Kein Königreich kann größer als 2x sein

  • Kein Herzogtum kann größer als 3x sein

  • Keine Grafschaft kann größer als 6x sein

  • Multikönigreiche können maximal 4 der 6 Königreiche ausmachen

  • Multiherzogtümer können maximal 8 der 12 Herzogtümer ausmachen

  • Multigrafschaften können maximal 16 der 24 Grafschaften ausmachen

Auf dem Ozeanien Server

  • Kein Königreich kann größer als 1x sein

  • Kein Herzogtum kann größer als 2x sein

  • Keine Grafschaft kann größer als 4x sein

  • Multikönigreiche können nicht existieren

  • Multiherzogtümer können maximal sechs der acht Herzogtümer ausmachen

  • Multigrafschaften können maximal 12 der 16 Grafschaften ausmachen

Auf allen Servern

  • Siedlungen können durch Titeltransfer oder Verschmelzungen nicht mehr als 25% der Parzellen einer Grafschaft ausmachen

  • Du kannst kein Titelpaket an jemanden verschicken, der bereits einen höheren Titel als du hat

  • Du kannst ein Titelpaket entweder transferieren oder gegen EP eintauschen. Nicht beides. Ist ein Titelpaket transferiert worden, kann es im Anschluss nicht mehr gegen EP eingetauscht werden

  • Während der Land-/Siedlungsauswahl, müssen all deine Gebiete einer Stufe aneinander angrenzen und möglichst kompakt sein. Man kann also keinen langen Landstreifen auswählen, sondern es muss möglichst eng gruppiert sein (sie müssen eine große Grenze oder besondere Punkte teilen).

  • Wenn du z.B. mehrere Grafschaften hast, die aber nicht in das Herzogtum passen, dass du bevölkern möchtest, weil sie nicht aneinander liegen würden oder weil das Herzogtum die maximale Anzahl an “Multis” hat, dann musst du diese entweder woanders platzieren oder die Titel vergehen lassen (sie können nicht mehr gegen EP eingetauscht werden).

  • Der Sedecim wird alle 16 Wochen abgehalten. Das ist deine beste Möglichkeit, damit die Grenzen ohne Krieg oder eine Revolution verschoben werden.

  • Der Prozess der Grenzänderung erfordert eine Abstimmung unter allen Leuten, die darin involviert sind. Wenn also die Grenzen einer Grafschaft verändert werden sollen, benötigt man dafür alle Stimmen der Bürgermeister/Barone, der Nachfahren des Grafen, des Grafen selbst und des Herzogs vom besagten Grafen. Die Änderung solcher Grenzen ist schwierig und ist nichts, was man oft oder spontan erledigen kann.

Ich möchte noch einmal betonen, dass wir die Spieler verstehen können, die diese Entscheidung betrifft, aber wir denken es ist ein fairer, nachvollziehbarer Ansatz und im besten Interesse des Spiels. Wenn der Titeltransfer aktiviert ist und du mehr Titel in deinem Inventar haben solltest, als oben angegeben, dann schreib uns gern eine Nachricht für mögliche Hilfestellungen.

Caspian

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Zeit für Geschenke

December 21, 2017

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv