Welchen Stamm (Tribe) kann ich als XY spielen?

November 16, 2018

Hey Leute. Da es immer wieder Fragen diesbezüglich gibt, habe ich mal versucht alle "aktuellen" Informationen zusammenzutragen, damit ihr etwas besser versteht, inwiefern ihr bei der Auswahl an spielbaren Stämmen in unseren Ländereien eingeschränkt seid. Zusammengefasst: Sollte sich zu Beginn nicht der gewünschte Stamm in unserem Gebiet aufhalten, könnt ihr während Kingdoms of Elyria selbst für besser Chancen sorgen.

SnipeHunter am 12.11.2018 im Forum
Das System funktioniert weiterhin wie bereits beschrieben, aber lasst mich es euch vllt. etwas genauer erklären.

Zuerst eine kleine Information: Wenn die Land- / Siedlungsauswahl kommt, werdet ihr für je Biom, Herzogtum, Grafschaft und Siedlung eine demographische Zusammenfassung aller dort lebenden Stämme. Ihr wisst also genau, welche Stämme in welchen Herzogtümern, Grafschaften, usw. innerhalb des Königreichs leben und welchen Anteil sie in der jeweiligen Region darstellen.

Mit dieser Information im Hinterkopf, funktioniert die Auswahl der Stämme wie folgt:

  1. Wenn ein König sein Königreich wählt, wählt er ebenfalls das Biom aus, das seinen Herrschaftssitz beinhalten soll. Der König ist dann an den Stamm gebunden, der dieses Biom als Heimat bezeichnet. Egal welche Demographie sein Herzogtum, die Grafschaft oder Siedlung aufweist. (Biom ist als Oberbegriff gem. der aktuell bekannten Karten gemeint. Es ignoriert dabei die Übergangs- und Mikrobiome an den Grenzen zu anderen Biomen.)

  2. Wenn ein Herzog oder eine Herzogin ein Herzogtum wählt, sind sie ebenfalls an den Stamm gebunden, der den größten Anteil in dem Herzogtum darstellt. Auch hier wird der Wert der Grafschaft oder speziell der Siedlung des Herzogs ignoriert. Sollte es zu einem Unentschieden kommen, kann der Herzog bzw. die Herzogin zwischen den Stämmen wählen. (Auf dieser Stufe ist ein Unentschieden allerdings sehr selten.)

  3. Wenn ein Graf oder eine Gräfin eine Grafschaft wählt, sind auch sie an den Stamm gebunden, der den größten Anteil in der Grafschaft darstellt. Hier ist es ebenfalls egal, woraus die Mehrheit in der gewählten Stadt besteht. Sollte es zu einem Unentschieden kommen (z.B. Neran und Kypiq stellen jeweils 40% der Grafschaft), kann der Graf oder die Gräfin aus den beiden Stämmen wählen.

  4. Wenn ein Bürgermeister oder eine Bürgermeisterin die gewünschte Siedlung wählt, dann ist er/sie an den Stamm gebunden, der den größten Anteil in der Siedlung darstellt bzw. ist es möglich auch einen Stamm zu wählen, der mind. die Hälfte des größten Anteils darstellt. Sollten die Neran also mit 40% die Mehrheit darstellen, die Kypiq und Waerd aber jeweils 20% der Siedlung ausmachen, kann der Bürgermeister zwischen Neran, Kypiq oder Waerd wählen.

  5. Alle Bürger unterhalb des Bürgermeisters können jeden Stamm wählen, der auch in der Siedlung existiert. Egal ob als komplette Familie oder aber Waise.


Das bedeutet also, dass die “Oberen” sich gut überlegen sollten, was sie wählen, denn dies zieht sich vom Biom/Herzogtum/Grafschaft/Siedlung hinunter und welchen Stamm ihr als König, Herzog, Graf usw. wählen könnt. Diese Infos bekommt ihr bei der Land- / Siedlungsauswahl aber zum Glück vorgesetzt, damit ihr eine wohl überlegte Wahl treffen könnt.
Letztlich spiegelt die Wahl die geschichte des Landes wieder: Wenn ein König ein Biom wählt und seinen Herrschaftssitz festlegt, dann sagt er damit auch: “Dies ist/war der Stamm, der die Grundlage des Königreichs bildet.” Währenddessen die größere Auswahl der Bürgermeister den tatsächlichen demographischen Anteil abbilden soll.

Aus der Soul-Chamber im Discord 01.01.2018##Auswahl#

  1. [Sh. SnipeHunters Beitrag oben]

  2. Während der Land- / Siedlungsauswahl (Domain/Settlement) wählt der Adel und die Aristokraten sein/ihre Ländereien und Siedlungen aus. Das erlaubt ihnen dann die Verwaltung dieser während KoE.

  3. Zu Anfang von KoE, muss der Adel/die Aristokraten einen Stamm auswählen, der zu ihrem Startgebiet passt (wie in #1 beschrieben). At the beginning of KoE, Nobility and Aristocracy will be required to pick a tribe that matches the starting data as defined in #1 above. Durch die Verwendung mehrerer Seelen können sie jedoch weitere Charaktere erstellen, die aus anderen Regionen in ihre Ländereien/Siedlungen einwandern und dann gespielt werden können.

  4. Während der Laufzeit von KoE, wird sich die Bevölkerung, die Stämme usw. verändern.

  5. Zu Beginn der Exposition übernimmt der Adel/übernehmen die Aristokraten dann die Verwaltung der Ländereien/Siedlungen von ihren Vorfahren. Mithilfe von “Züchtung” usw. könnte ihre Blutlinie nicht mehr “rein” sein.

  6. Nicht-Adel/Aristokraten können aus allen Familien wählen, die in den Ländereien/Siedlungen leben, dass beinhaltet auch die Stämme, die während der KoE Spielzeit eingewandert sind.


Aus der Soul-Chamber im Discord 01.01.2018##Kingdoms of Elyria#
Caspian: KoE muss ein gewisses Gleichgewicht bewahren. Es muss einige Veränderungen erlauben, wie z.B. die Verschiebung von Grenzen, Wechsel der Anführer etc., während gleichzeitig aber niemand sein Land, seinen Titel usw. verliert.
Nach reiflicher Überlegung und zahlreichen Diskussionen, haben wir uns vorerst dafür entschieden, dass KoE ein Meta-Game wird. Daher sind die Ereignisse in KoE zwar real, sie hängen aber nicht direkt mit den Spielern zusammen, die sie ausführen. Hier ist ein Beispiel…
Ich bin Graf A und falle in Graf B’s Land ein. Ich schnappe mir das Land und bin nun der Herrscher über Grafschaft A und B. Ich verdiene nun einige EP (oder irgendeine andere Währung), da ich der Besitzer von den beiden Grafschaften bin. Ich baue nun das Land von Grafschaft B auf und entwickle es weiter, denn dadurch generiere ich weiteres Geld, Wohlstand, Macht etc….
Jetzt sind wir am Ende von KoE angelangt. Grafschaft B wird an den ursprünglichen Besitzer ZURÜCKGEGEBEN (wenn er sie zurück möchte), inkl. aller Verbesserungen usw. die dort stattgefunden haben und man sieht das auch später zum Start der Exposition.
Ich als Graf von Grafschaft A habe also an Wert/Wohlstand gewonnen, da ich die Grafschaft B übernommen habe und dadurch kann ich in meiner Grafschaft während der Exposition mehr verändern - UND Graf B hat sogar etwas von meiner Besetzung, denn das Land ist weiterentwickelt worden.
Caspian: Wenn du also Graf B besiegst, spielen sie normalerweise weiter - vermutlich in einer NPC Grafschaft. Sollten sie diese unbesetzte Grafschaft lange genug spielen und ausreichend Verbesserungen hinzufügen (sie also so gestalten, wie sie es sich vorstellen), könnte es auch passieren, dass sie dorthin am Start der Exposition zurückkehren.
Caspian: Während KoE können die Spieler also ein wenig der dann gültigen Währung verdienen, die sie durch das Land/den Wohlstand/ihre Macht erhalten. Je mehr du also eroberst, desto mehr dieser Währung sammelst du an. Diese Währung wird dann in die Exposition übertragen und du erhältst etwas für deinen Erfolg in KoE. Alle Veränderungen in der Welt wie der Bau von Siedlungen, Gebäuden, usw. werden ebenfalls von KoE in die Exposition übertragen.

Tags:

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Zeit für Geschenke

December 21, 2017

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv