Seelen und Religion

July 22, 2018

 

Caspian: Zu der Zeit als die Seele entstand, war dort eine Zwillingsseele. Aber es ist besser nicht an zwei Seelen zu denken, sondern eher an zwei Teile der selben Seele. Nach Ansicht der Qindred, kommt ein Teil der Seele von der Manifestation Aos, der andere entstammt der Manifestation Lunas. Als beide Teile vereint wurden, entstand eine Seele, aber wie bei der Vermischung von Öl und Wasser verbanden sich beide Teile nicht, sondern schwimmen getrennt im selben Gefäß. Beide sind nicht von Beginn an Gut oder Böse; beide sind verbunden und doch getrennt. Beide Teile sind einzigartig, und doch eng mit ihrem Gegenüber verbunden. Einige glauben daran, dass Seelen dauerhaft im Seelenpool entstehen. Andere denken, dass alle Seelen die es je geben wird, bereits als Teil der Akascha-Aufzeichnungen entstanden sind. Niemand weiß, wo der Seelenpool überhaupt herkam. Während sich die Qindred im Allgemeinen auf den Zweck und die Existenz der Akasha-Aufzeichnungen einigen, gibt es wenig Übereinstimmung darüber, was / wo der Seelen-Pool ist oder warum er existiert. Die Frage nach dem Seelenpool ist einer der Gründe, warum die Faedin weiterhin so viel Autorität in der Welt haben. Allerdings glauben die Faedin nicht, dass diese Seelen existieren. Was Elyrianer Seelen nennen, sind nur Manifestationen des Geistes, der ein Teil aller Dinge ist und sich mit den verschiedenen Ebenen der Existenz verbindet. Darüber hinaus glauben die Faedin, dass die Energie, die die Welt ausmacht, niemals zunimmt oder abnimmt, sondern lediglich ihre Form ändert, indem sie sich von einer Form auf einer Ebene zu einer anderen Form auf einer anderen Ebene bewegt. Die Qindred und Faedin befinden sich weiterhin in einem Kampf, der bereits vor der aufgezeichneten Historie bestand, - welches der „wahre“ Glaube ist. Während die Faedin behaupten, sie existierten bereits vor den Qindred, spricht die älteste Aufzeichnung in Elyria von den Qindred. Zu wissen, welche tatsächlich die erste war, ist folglich unmöglich.

 

Soweit wir das beurteilen können, wurden die Virtori zum ersten Mal im Zweiten Zeitalter von Elyria erwähnt. Obwohl sie "jünger" sind als die Qindred und Faedin, waren ihre Aufzeichnungen besser und ihre Praktiken besser zu verstehen. Sie waren deutlich organisierter in ihrem Glauben. Es ist klar, dass die Virtori von einer Gruppe von Qindred gebildet wurden, die die Idee in Frage stellten, dass Elyrianer Abkömmlinge der Antiken seien, und stattdessen Elyrianer als Werkzeuge oder Bauern in einem ewigen Kampf zwischen den tugendhaften und nicht-tugendhaften mächtigeren Wesen zu sehen. Die Virtori sprechen oft von der "Arroganz des Mannes". Wie sonst außer Arroganz kannst du eine primitive Spezies erklären, die behauptet, einmal Abkömmlinge von Göttern gewesen zu sein…

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Zeit für Geschenke

December 21, 2017

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv