Tribe- & Landverteilung

December 30, 2017

Caspian: Hallo Leute. Mich hat jemand etwas bezüglich der der Landauswahl gefragt und was es bedeutet, als Letzter wählen zu dürfen. Ich wollte euch alle daher einmal auf den neuesten Stand bringen. Ich habe ein wenig an der Balance gearbeitet, damit die Auswahlreihenfolge nicht mehr ganz so entscheidend wird wie bisher.

Im Grunde sage ich jetzt nur ganz klar das, was eigentlich sowieso schon bekannt war, aber es gibt immer noch genügend Fragen zu diesem Thema. Es sieht also aus wie folgt...
Wie ihr wisst, wird es 6 Königreiche auf dem Startkontinent geben. Wie wir bereits gesagt haben, wird es ca. 16 Biome auf dem Startkontinent geben. Da wir nur 8 Tribes haben, wird es also in einigen Biomen auch einen Mix aus verschiedenen Tribes geben. Obwohl wir das bereits mehrfach gesagt haben, haben viele noch das Problem, dass sie denken, es würde Königreiche geben, die weiterhin nur aus einem einzigen Tribe bestehen.

Ich verändere also momentan etwas an den Biomen, damit mehr Tribes in ihnen leben können. Dabei muss beachtet werden, dass die Verteilung weiterhin Sinn macht. Um genauer zu sein, versuche ich, dass jedes Biom 2-3 Tribes beherbergt, die in großer Zahl dort leben.
Ich schaue mir also die Tribes an und wie unterschiedlich sie sind. Als Beispiel könnten die Tribes in ihrer Anzahl in folgenden Königreichen vertreten sein:

Neran: 4
To'resk: 3
Waerd: 2
Dras: 2
Hrothi: 2
Brudvir: 1
Kypiq: 1
Janoa: 1


Caspian: Wie ihr oben sehen könnt, werden die Waldbewohner wie Janoa, Kypiq und Brudvir nur in einem Königreich leben. Aber die Königreiche in denen sie leben, werden auch andere Tribes bewohnen.
Caspian: Die Verteilung hängt an Latitude, Temperatur und Höhe.

Als Beispiel würde ein nördliches Königreich aus alpinem Nadelwald und Taiga bestehen. Dieses Königreich besteht dann aus Brudvir und Hrothi.

Reist ihr ein wenig weiter nach Süden, stoßt ihr auf eine bergige Steppe und einen immergrünen, gemäßigten Wald. Hier leben dann die Hrothi und Neran.

Caspian: Ich habe eine Aufteilung in Arbeit, die wie folgt aussieht:

1. Brudvir, Hrothi
2. Hrothi, Neran
3. Neran, Kypiq, Waerd
4. Neran, To'resk, Waerd
5. Neran, To'resk, Dras
6. To'resk, Dras, Janoa


Wie ich schon sagte, müssen die Biome etwas neue balanciert werden. Außerdem brauchen wir neue Biome wie z.B. die Waldsavanne. Die obige Liste ist also nicht final. Eventuell werden wir auch in Königreich Nr. 4 noch einen vierten Tribe einbauen, damit dies z.B. ein Händler-Königreich werden könnte. Wie auch immer, das soll euch ein wenig die Richtung aufzeigen, in die es nun gehen wird. Außerdem zeigt es, dass alle Königreiche aus mehreren Tribes bestehen werden.
Caspian: Für die, die es interessiert, erledige ich die Anpassungen gerade so, dass ich mit der Weltgenerierung spiele. Als Beispiel die Waldsavanne. Eigentlich ist es eine typische tropische Savanne mit Waldland. Hier seht ihr ein Beispiel.
Wenn ich die Waldsavanne nun in ein subtropisches oder warmes Klima lege, dann wird es automatisch ein Übergangsbiom zwischen den feuchten Ländereien und der Steppe. Das würde es ideal für To'resk und Waerd machen.
Das 4. Königreich mit Neran, To'resk und Waerd besteht dann aus der Steppe, Waldsavanne und eine Variationen von feuchten Ländereien.
Caspian: Wenn man sich dieses Bild (siehe unten) ansieht, müsste man das noch mal ändern.
Caspian: Das ist das, was ich vorhin sagte.
Die Dras aus Königreich Nr. 6 nehmen, damit dort nur noch die To'resk und Janoa leben und dann in Königreich Nr. 4 einfügen. Das würde bedeuten Neran, To'resk, Waerd und Dras.

Caspian: Die Tribe Verteilung würde z.B. doch eher so aussehen:

1. Brudvir, Hrothi
2. Neran, Hrothi
3. Neran, Kypiq, Waerd
4. Neran, Waerd, To'resk, Dras
5. Neran, To'resk, Dras
6. To'resk, Janoa


Caspian: Das Problem ist, das die Reiche 4 und 5 relativ ähnlich sind. Die Biome sehen zwar unterschiedlich aus, 5 davon mehr oder weniger tropisch, aber die Zusammensetzung der Tribes ist ähnlich. Nummer 6 wäre der tropische Regenwald und Marschland.
Dareus: Werden die Biome der Karte den Königreich / Tribes Mix bestimmen oder eher der gewünschte Königreich / Tribes Mix die Biomerstellung?
Caspian: @Dareus Das wird Hand in Hand gehen. Der Weltgenerator nutzt Latitude/Temperatur, Feuchtigkeit und Höhe um die Biome und Tribes zu generieren.
Ich nutze den selben Algorithmus und ändere nur ein paar Parameter, um die Bereiche etwas zugänglicher für eine größere Anzahl an Tribes zu gestalten.

Blankwindow: Was genau bedeutet Salzmarschland / Mangrove?
Caspian: @Blankwindow Mangroven sind üblicherweise tropische oder sub-tropische Marschlande an Küsten. Das bedeutet, dass dort vermutlich die Neran oder To'resk leben werden. Es macht also Sinn, dass sie in Königreich Nr. 5 liegen würden.
Caspian: Der Alpinwald bzw. das alpine Biom wird vermutlich in Königreich 2 liegen (Neran / Hrothi).
Caspian: Das Interessante ist, dass das schon immer so war. Ich bin jetzt nur etwas genauer in meinen Angaben für euch.

Steaknbits: Caspian In welchem Biom leben die Trisons?
Caspian: @Steaknbits Trisons mögen das kühlere Klima. Sie leben in der Taiga, bergigen Steppe und der Grassland-Steppe. Also in Königreich Nr. 1 oder 2.

Maghetti Kalvari: Caspian wie schnell wird es die finale Liste der Tribes pro Königreich geben? Ich bin mir sicher, dass die Königreiche ihre neuen Optionen besprechen würden sobald sie feststehen.
Caspian: @Maghetti Kalvari Vermutlich irgendwann im Januar. Ich muss noch ein wenig mit Souzou arbeiten und wir müssen die Weltengeneration etwas updaten, damit sie auch die neuen Gegebenheiten abbilden kann.
Caspian: Es hilft nicht, zwei Tribes in ein Königreich zu stecken, wenn sie durch eine natürliche Barriere voneinander getrennt werden.
Die Rockies (Rocky Mountains) wären beispielsweise nicht zwingend ein eigenes Königreich, sondern es liegt an einer Kombination von Faktoren wie Länge, Breite, Höhe und Feuchtigkeit des Bioms.
Die Königreiche werden mehr oder weniger zufällig in diese Biome gelegt und durch Grenzen getrennt. Mehr oder weniger zufällig, weil es keinen Sinn macht unpassende Biome zusammenzusetzen, wenn sie eigentlich harte, natürliche Grenzen hätten.
Caspian: Berge haben z.B. oft einen „Regenschatten“ auf der östlichen Seite. Ein Königreich auf der westlichen Seite und eines auf der östlichen Seite macht also keinen Sinn. Man könnte allerdings die westliche Seite zusammen mit den Bergen zu einem Königreich machen und die östliche Seite in ein eigenes Königreich verwandeln.
Die genaue Größe der Biome ist dabei zufallsgeneriert. Genau wie die Anordnung der Biome.
Caspian: Wir kennen die ungefähren Positionen, aber eben nicht die exakten – genau wie die genaue Form des Kontinents.
Außerdem sind die Winde auf der Welt ebenfalls zufällig generiert. Das bestimmt die Feuchtigkeit und somit ist die Lage der Biome ebenfalls von den Winden bestimmt.

Dareus: Wie wirst du entscheiden, welches Königreich auf der östlichen und welches auf der westlichen Seite liegt.
Caspian: @Dareus Das ist der Punkt, an dem der Zufall eine Rolle spielt. Wenn festgelegt wird, welches Königreich die Berge beinhalten wird, geht’s letztlich allein um Spielbalance.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Zeit für Geschenke

December 21, 2017

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv