Rückblick auf 2017 und was uns erwartet

January 14, 2018

Rückblick auf 2017

Der Primärfokus im Jahr 2016 lag auf der Konzeptphase der Spielentwicklung. Konzeptzeichnungen, Demos und 3D-Modelle sollten eine Bild von der Idee zeichnen, die wir hatten.

2017 galt es den Grundstein für diese Konzepte zu legen, angefangen bei dem Back-End-Server. Dieser übernimmt alle grundlegenden Berechnungen der KI, der Physik, Wegfindung, des Kampfsystems und das Empfangen und Senden sämtlichen Inputs. - im Fall von CoE all die Anfragen abertausender verbundener Clients.
Im Januar 2017 integrierten wir SpatialOS in unsere Unreal Engine 4 und wechselten im Frühjahr von C# zu Java Script/TypeScript als primäre Sprache unseres Backends. Dadurch ging die Entwicklung unseres VoxElyria-Clienten zügig voran.
Docker Swarm, RabbitMQ und PostgreSQL wurden zusätzlich zur Kommunikation mit SpatialQS und zur Erweiterung desselben integriert. Als SpatialSQ den Support für JavaScript einstellte, mussten wir uns jedoch davon lösen und auch alle restlichen Funktionen von SpatialQS ersetzen.
Mit dem Ende von 2017 nutzt CoE damit kein SpatialQS und arbeitet nur noch auf der Hauseigenen Soulborn Engine. Schlussendlich veröffentlichten wir Version 0.1.0 von Chonicles of Elyrie für unsere „Freunde und Familie“ - ganz ohne SpatialQS.

Clienttechnische und inhaltliche Fundamente

Eine weitere fundamentale Arbeit, die wir in 2017 erledigen konnten, war die an unserem Client. Wir haben viel Zeit in die Perfektionierung unserer Animationen, der Materialien und ihrer Schattierung, beim Laden der Welt und der clientseitigen Vorausberechnung unserer physikalischen Engine verwendet. Das Resultat ist ein Spieleclient der hervorragend aussieht und geschmeidig läuft.
 

 Image 1 - The Joust Experience from PAX West 2017

Der letzte Stand bzgl. des Aussehens unseres Spiels, ist in den aktuellen Umgebungsscreenshots zu sehen oder in der PAX West 2017 Lanzenkampf-Demo zu sehen. Was denkt ihr? Sexy oder? Und diejenigen, die bei der PAX West waren und die Demo spielen konnten, haben eine saubere, klare und sich wuchtig anfühlende Animation sehen können.

In 2017 gab es auch jede Menge Arbeit an den Materialien und ihren Schattierungen. Das kann man besonders an dem verbesserten Aussehen der Charaktere erkennen. Hierbei seien die aus dem Spiel erstellten Bilder der Janoa und Dras erwähnt.
 

 Image 2 - Dras Male
 

 Image 3 - Janoa Male

Wo wir gerade bei der PAX West sind. Die dort gezeigte Demo hat jede Menge Leute an unseren Stand gezogen. Wir waren auch nominiert für „Marooner’s Rock Best PC Game at PAX West 2017“, aber haben gegen Elder Scrolls Online verloren. Wir verbuchen dies trotzdem als Sieg.
 
Während wir in 2017 viel am Client gearbeitet haben, wird unser Fokus im ersten Quartal 2018 vor allem dem back-end der Spielmechaniken und wie sie im VoxElyria Client auftreten, gewidmet sein. Wir sind gespannt darauf, unseren Alpha 1 Unterstützern den Zugang zu CoE so schnell wie möglich zu gewähren und das wird unser Hauptaugenmerk für das erste Quartal 2018 sein. Deshalb werden wir auch das erste Mal in drei Jahren nicht bei der PAX East sein. Unsere Aufmerksamkeit wird woanders benötigt und wir wollen unsere Ressourcen nicht aufteilen, damit eine PAX Demo erstellt werden kann. Aber keine Angst, wir werden euch Spielern im Frühjahr trotzdem etwas zum Spielen vorsetzen!

Lore Grundlagen

Auch wenn es keine Rolle in der Spielmechanik spielt, die Lore und Geschichte der Welt von Elyria, spielt einen großen Part im Spiel selbst. Wir haben im vergangenen Jahr große Fortschritte im Bezug auf Lore und Mythologie gemacht. Der Fokus lag dabei auf der Geschichte und den Traditionen bzgl. der verschiedenen Religionen und der daraus resultierenden Kultur bzw. den Zeremonien der verschiedenen Tribes.

Bezüglich der Religionen haben wir schon viel über die Qindred und Virtori gesprochen, aber bisher wenig über die Al’tifali (The Children of the Two-Fold Queen), die Faedin und die Faithless gesprochen. Mit der Einführung der Tribes und ihren Religionen, bekamt ihr einen näheren Einblick in die Unterschiedlichkeiten der Faedin und wie sie ihre Religion ausüben. Dazu kamen Informationen über die Al’tifali. Wir haben weitere Details über die Priester, ihre Praktiken und die Kernpunkte der verschiedenen Religionen bekanntgegeben. Es ist klasse zu sehen, wie sich bereits jetzt einzelne Community Mitglieder mit den Religionen identifizieren.

Natürlich haben wir nicht alles über die verschiedenen Religionen bekanntgegeben. In den vergangenen 12 Monaten, sind wir sehr tief in die Rollen der Neran und der Hrothi eingestiegen und welche Rolle sie in der virtorianischen Religion spielen. Wir sind gespannt zu sehen, was passiert, wenn die Spieler die tiefe Verbindung der Tribes kennenlernen und welche Auswirkung sie auf die Geschichte haben werden. Um etwas genauer zu sein, wird man während des Prologs erkennen, welche Rolle die Virtori in der Geschichte spielen. Falls wir unsere Begeisterung nicht im Zaum halten können, könnte es passieren, dass wir weitere Infos darüber in Webcomics oder kurzen Animationen veröffentlichen werden. Also bleibt auf dem Laufenden, wenn in 2018 mehr über die Religionen bekanntgegeben wird.

Neben den Religionen, haben wir auch viel über die verschiedenen Tribes von Elyria veröffentlicht. Während wir die Unterschiede in der Kultur der Tribes beleuchtet haben, fingen viele Spieler schon damit an, sich mit einem der Tribes zu identifizieren. Obwohl noch viel unbekannt ist und nicht endgültig festgelegt wurde, ist es klasse zu sehen, wie sich die Spieler auf die Tribes einlassen. Die verschiedenen Memes zeigen dies und wir sind gespannt darauf, was noch alles von euch kommt, sobald es mehr Infos gibt. Solltet ihr bisher keine Memes gesehen haben, könnt ihr hier unsere Favoriten bestaunen.
 

 

 

 Außerdem haben wir viel Geschichte bzgl. der Himmelskörper von Elyria veröffentlicht. Natürlich haben wir nicht alle bekanntgegeben. Die anderen Planeten werden in verschiedenen Events 2018 folgen. Spieler werden während des Spiels noch mehr Ereignisse erleben, die fest mit den Himmelskörpern zusammenhängen. Allerdings werden wir euch das nicht vorher ankündigen, sondern die Sternenbeobachter müssen so etwas erkennen bzw. ihr werdet es erleben.
 

 Image 4 - The outer planets and celestial bodies of Elyria

Weltenbau

Ein weiterer Bereich in dem wir große Fortschritte in 2017 gemacht haben war der Weltenbau. Wenn ihr unsere Produktionsblogs gelesen habt, werdet ihr die folgenden Screenshots der Umgebungen schon gesehen haben. Falls nicht habt ihr hier welche die noch nicht gesehen wurden.
 

 Bild 5 - Halbtrockene Wüste
 

 Bild 6 - Sumpf
 

Bild 7 - Tropischer Regenwald
 

 Bild 8 - Die Taiga

Diese Bilder kommen alle aus unseren Terrarien - Karten die zum Testen unseres prodezuralen Weltengenerationssystems geschaffen wurden. Sie sind dafür beabsichtigt zu überprüfen ob wir die Geländetopologie korrekt Generieren. Erdreich, Bödenabdeckungen, Bäume, usw. Haben wir einmal die Biome richtig generiert, werden die detaillreicheren Weltengenerationssysteme mit dem übergeordnet arbeitenden Generationssysteme für das kreieren von Kontinenten und der Biomplazierung kombiniert.

Natürlich machen wir auch Fortschritte bei unseren übergeordneten Systemen. Genauer gesagt starten wir damit Weltkarten zu generieren. Wie unsere Terrarien machen wir das, indem wir die Weltengeneration wiederholt einsetzen um sicher zu gehen das die Welten zu einer anzahl an visuellen Zielen passt und das der Generator die Arten an Kontinenten erschafft von der wir wollen das es das erschafft. Eines dieser Visuellen Ziele könnt ihr hier sehen.
 

 Bild 9 - Probestartkontinent

Es zeigt einen potentiellen Ausgang dass das Generierungssystems vielleicht erschafft. Zwar ist es nicht der Startkontinent eines der Server, gibt jedoch ein gutes Gefühl für die größe und verteilung der Biome.

Wenn ihr an den Discord-Diskussionen beteiligt gewesen seid, werdet ihr wissen das wir auch ein paar änderungen an der Königreichszusammenstellung getan haben. Genauer gesagt, während es unsere Absicht war das die Königreiche aus verschiedenen Biomen und Stämmen bestanden, machen wir nun deutlich das jedes der 6 Startkönigreiche aus einer gut ausgewählten Mischung der Stämme besteht. Das sollte den Aristokraten und Adligen bei der Planung helfen. Es sollte ausserdem zum größten teil die Bedenken der Leute mildern, die als letztes in der Gebiets- und Siedlungswahl wählen. Zu guter letzt, egal wo du wärend der Wahl landest, wird es dort eine vielfalt an Stämmen zur Auswahl geben.

Die angekündigte Stämme in den Königreichen sind wie folgt:

Königreich 1:
-Brudvir
-Hrothi

Königreich 2:
-Neran
-Hrothi

Königreich 3:
-Neran
-Kypiq
-The Waerd

Königreich 4:
-Neran
-To'resk
-The Waerd
-Dras

Königreich 5:
-Neran
-To'resk
-Dras

Königreich 6:
-To'resk
-Janoa


Da ist ausserdem zusätzliche Arbeit an der Weltengeneration in 2017, mit der finalen Größe der Startkontinente die auf 96 km x 192 km für die NA und EU Server festgelegt wurde. Wenn man es ausrechnet kommt man auf eine größe über 18.000 km²! Um das einmal in Perspektive zu setzen, vergleich die 18.000 km² mit dem 40 km² von Skyrim! Diese größe wurde festgesetzt um sicherzustellen das die Population dicht genug ist damit sich die Welt voll anfühlt, während auf dem Startkontinent noch immer Platz genug ist um zu erkunden und sich auszubreiten.

Mit jedem Königreich von einer größe über 3.000 Quadratkilometer würde es etwa 10 Stunden brauchen das Königreich zu Fuß zu durchqueren. Das bedeutet ausserdem das jedes Land um die 2.300 Parzellen hat - mehr als genug um die Anzahl an Siedlungen innerhalb ihres Landes zu Unterstützen.

Ausserdem, während diese Information zuvor noch nie geteilt wurde, die 96 km x 192 km zählen zusammen nur zu 28% der totalen Landmasse von Elyria. Nicht ohne Grund, denn 28% ist die selbe Prozentzahl der Landmasse von Nord- und Südamerika. Was das Bedeutet? Es bedeutet irgendwo hinter dem Ozean bleibt genug Land zum erkunden, was für Europa, Asien, Africa und Ozeanien währen, wenn wir bei unseren Nord- und Südamerikavergleich bleiben. Jubelt, Endtecker! Mehr als 60% der Welt ist immernoch unentdeckt!

Der Ozeanische Server ist ein wenig anders. Aufgrund der kleineren Population haben wir die Größe des Startkontinents auf 96 km x 144 km gesetzt. Dennoch sollte angemerkt werden das die Gesamtgröße der Welt die Selbe bleibt wie auf den anderen Servern. Der Unterschied in der Größe der Startkontinente liegt an den Wasserstraßen zwischen den Landmassen des Ozeanischen Servers. Man sieht, Ozeanien ist einzigartig und interessant, da es der einzige Server mit einem Startkontinent ist, das ein Archipel darstellt. Das sollte dem Bewohnern Ozeaniens bekannt vorkommen, da die Teilung des Landes durch befahrbare Wasserstraßen an ihren eigenen Erdenkontinent erinnern sollte, nur größer und mit breiteren Auswahl an Biomen.

Um die Größe des Kontinents zu berücksichtigen startet der Ozeanische Server mit 4 Königreichen. Wie die anderen Server, die angekündigte Stammesauswahl der verschiedenen Königreiche wird wie folgt sein:

Königreich 1:
-Brudvir
-Hrothi
-Neran

Königreich 2:
-Neran
-Kypiq
-The Waerd

Königreich 3:
-Neran
-The Waerd
-To'resk
-Dras

Königreich 4:
-To'resk
-Dras
-Janoa


Community Support

Auch ein MMO wie Chronicles of Elyria benötigt genau sowie ein Haus, zusätzlich zum Fundament, stabile Säulen.
Glücklicherweise haben wir DIE stärkste Unterstützung, die sich ein Entwicklerstudio wünschen kann - unsere Community.
Während wir einen kontinuierliches Wachstum unserer Community in 2017 beobachtet haben sind die echten Errungenschaften für dieses Jahr, dass wir die freundlichste Community geschaffen haben, der ich jemals angehört habe.

In 2017 sind mehrere neue Moderatoren aus allen Teilen der Welt zugestoßen. Die Moderatoren sind häufig sowohl im Discord als auch unseren Foren und beantworten die Fragen der Community und sorgen für ein freundliches Miteinander. Zusätzlich war eine der ersten Amthandlungen unseres neuen Community und Support-Leiters Serpentius das Botschafter-Programm. Das Botschafter-Programm wurde eingeführt um diejenigen in der Community zu ehren, die ein gutes Beispiel für das sind, was wir versuchen zu erschaffen. Sie sind vorbildliche Personen, die dadurch aus der Masse hervorstechen, dass sie ihr Wissen über das Spiel teilen und Interesse daran haben Elyria weiter bekannt zu machen.
Noch haben die Botschafter keine besondere Kennzeichnung im Forum, aber im Discord sind sie an der grünen Farbe zu erkennen. Wenn du also jemanden mit grünem Namen im Discord antriffst, solltest du extra Aufpassen. Sie repräsentieren die Art von Mitglied, die wir uns wünschen.

Apropos Discord. Die Community ist extrem aktiv und das Engagement ist in 2017 stark gestiegen. Einmal hatten wir gleichzeitig über 1800 Personen (fast 5500 angemeldete). Ein paar mal gab es über 100 Personen im selben Sprachkanal. Obwohl die Community nur etwas über 200.000 Personen umfasst, hat unser Discord Server schon fast 30% der Aktivität vom World of Warcraft Server.
In CoE geht es um die Menschen und der beste Weg mit diesen zu interagieren ist direkt über unseren Discord Server.

Zusätzlich zum tagtäglichen Engagement in den Foren und im Discord gab es 2017 das bahnbrechende "Free Kingdom of Elyria"-Event, welches gezeigt welche Begeisterung und welches Engagement erreicht werden kann, wenn Community und Entwicklerstudio zusammen das selbe Ziel verfolgen.
Im "Free Kingdom of Elyria"-Event hat Soulbound mit Leitern der Luna-Server (Nordamerika-Ost) zusammengearbeitet, um Lore rund um die Spielergenerierten Königreiche aufzubauen.
Dies führte zu einem Video und einem Wettbewerb darum wer der 6. und damit letzte König (oder Königin) auf dem Server wird.

Die Ankündigung des "Free Kingdom of Elyria"-Events führte zu spielergeführten Diskussionen, Interviews, Q&As und anderen Aktivitäten. Die Spieler fanden sich zusammen um sich gegenseitig zu unterstützen - sowohl gesellschaftlich als auch finanziell um den letzten König auf dem server zu wählen. Zum Ende des Events hatten wir 140 neue Adelstitel. (1 König, 6 Herzog/in und über 130 Grafen/Grafinnen.

Inspiriert durch den Erfolg bei der Entwicklung der Lore für Nordamerika-Ost zusammen mit den Spielerm haben wir ein paar private Lore-Kanäle auf unserem Discord Server erstellt, wo ein Gremium von Personen hunderte von Jahren an Geschichte für die Königreiche von Elyria erstellt.
Diese Kanäle und unsere Arbeit ebnen uns hoffentlich den Weg für eine neue Art von Weltenerstellung, wobei Spieler und Entwickler zusammenarbeiten um den Hintergrund und die Geschichte der Welten zu kreieren.

2018, ein Jahr des Fortschritts

In 2017 ging es darum die Grundpfeiler zu setzen. In 2018 geht es um den Rohbau und das Verputzen - wir wollen die Kontur von CoE schaffen. Im Laufe der nächsten 12 Monate werden wir eine schnelle Entwicklung der verschiedenen Spielmechaniken sehen. Während wir das Spiel, Etage für Etage, erstellen werden unsere Alpha1 Unterstützer die Möglichkeit haben im Spiel umherzustreifen während wir noch dabei sind Rohre und Kabel zu verlegen.

Neben dem Spiel selbst gibt es noch andere Baustellen an denen wir in 2018 Struktuen und Formen schaffen. Hier ein paar davon:

Webseiten Updates

Auch wenn die Webseite für die meisten weniger spannend ist als das Spiel wird es 2018 einige neue Funktionen auf der Webseite geben. Zu allererst werden wir demnächst die Möglichkeit zufügen Accounts zusammenzuführen.

Diejenige die nur einen Account haben betrifft das nicht. Die, die mehrere Accounts besitzen haben dann die Möglichkeit Einfluss, EP, Pakete und Titel aller einzelnen Accounts in einen einzigen Account zusammenzuführen. Korrekt, ihr seid endlich in der Lage eure doppelt und dreifachen Siedlungen, Grafschaften und Herzogtümer zu sehen.
Sobald Accounts zusammengeführt wurden sind wir auch in der Lage euch die extra Geschenkpakete zu geben, die Personen im letzten Jahr während des Jubiläum-Events erhalten haben.
Hoffentlich sorgen die Geschenkpakete für ein weiteres Wachstum der Community wenn ihr eure Freunde einladet bis zur Pre-Alpha beizutreten. Weitere Informationen bzgl. dem zusammenführen von Account folgen - bleibt dran.

Aber das zusammenführen von Accounts ist die ein Voraussetzung für weitere interessante Features. Wenn alle Accounts zusammengeführt sind können wir auch endlich bestimmen wer die einflussreichsten Mitglieder in der Community sind. Das hilft uns die Reihenfolge von lustigen Events für die ersten sechs Monate des Jahres festzulegen wie z.B. die Nachnamenwahl im Februar.

Wie wir Ende 2017 bereits sagten öffnen wir zu Beginn diesen Jahres die Nachnamenreservierung für jene, die ein starkes Verlangen danach haben ihre Identität festzulegen. Dafür wird es auch einen Zufallsgenerator für Stammesnachnamen, sodass man ein Gefühl dafür bekommt was ein passender Stammesnachnahme ist.
Sobald die Nachnamenreservierung startet kann man sich Familiennamen direkt sichern, oder aber man wartet noch etwas bis man sich sicher ist für welchen Stamm man sich entscheiden wird.
 

 
Aber auch die Nachnamenreservierung ist die Vorraussetzung für weitere, größere Dinge. Etwas später werden wir "Character Personas" ausrollen. "Character Personas" ist eine Funktion auf der Webseite, die es Spieler erlaubt als Elyriacharakter mit anderen Spielern zu interagieren.
Spieler können im Forum und bei anderen Events als ihre historischen Vorfahren handeln.
Aber warum solle man als Charaker und nicht als Spieler auftreten? In CoE geht es darum Spieler und Charakter voneinander zu trennen. Dinge wie Gilden, Schulen, Gebiete und Siedlungen sind Dinge, die den Charakter und nicht den Spieler betreffen.
Mit der Veröffentlichung von "Character Personas" können wir dann also Seiten auf der Webseite erstellen, wo Spieler als ihr Charakter für ihre Gilde, ihr Gebiet oder ihre Siedlung werben und andere Charaktäre rekrutieren können.

Organization Faire

Die Organization Faire ist ein Event das den Charakteren erlaubt andere Mitglieder der Community für ihre Siedlung/Domäne oder Organisation zu rekrutieren. Wir werden mit den Spielern zusammen arbeiten um ihnen die Werkzeuge zu geben die sie benötigen um anderen Leuten von ihren Spieler-geleiteten Organisationen zu berichten, um die Community wirklich zum Wachsen zu bringen.

Karten Auswahl

Jeder der Server von CoE ist wirklich einzigartig – sowohl in der Geschichte und Lore als auch in der Geographie. Anfang 2018 werden Spieler mit Paketen die Gelegenheit bekommen für die Startkontinente der verschiedenen Server abzustimmen. Wir werden einen Pool von vielleicht 25 Kontinenten bereit stellen, von denen je eine auf jeden Server verteilt wird. Spieler werden eine Gelegenheit bekommen abzustimmen welcher Server welche Karte bekommen soll.
Die Anzahl der Stimmen eines Accounts hängt von der Anzahl der Sparks of Life ab die dieser Account besitzt.
Habt ihr Beispielsweise ein Bloodline Paket, könnt ihr über bis zu zwei Karten abstimmen.
Die Stimmen werden mit Influence gewichtet und die Karte mit den Höchsten Score für jeden Server wird die Offizielle Karte!
Merke das eine einzige Karte nur auf einem Server sein kann. In dem unwahrscheinlichen Fall das eine Karte den höchsten Score auf mehreren Servern haben sollte, wird der Server mit weniger Stimmen die zweit Platzierte Karte bekommen.

Warum ist das Cool? Kein anderes Spiel hat den Spielern so viel Kontrolle über die Geschichte und Erschaffung ihrer Welt gegeben. Außerdem bedeutet dies das ihr die Karten eher Früher als Später zu sehen bekommt!

Landauswahl

Eines der Letzten Events der nächsten Monate wird die Domänen/Siedlungsauswahl.Wenn die Karten endlich feststehen, wird der Adel von Elyria sich entscheiden können welche Gebiete und Siedlungen er Regieren will. Dies hat einen Riesigen Einfluss auf das Spiel, da die Spieler endlich solide Informationen haben werden in welchen Biom sie sein werden, wie groß ihre Siedlung wird und wer ihr Lehnsherr / ihre Vasallen seien werden. Dann kann der Tanz der Dynastien auf einzigartige und Interessante weise fortschreiten.

Die Releases von 2018

In den vergangenen Jahren konnten wir nur einer relativ kleinen Anzahl von Spielern spielbare Demos von CoE zeigen, die das Glück hatten, es zur PAX East oder PAX West zu schaffen. Dies soll sich in 2018 ändern und eine größere Anzahl von Spielern soll ihre Hände an Chronicles of Elyria bekommen. Primär soll dies durch drei große Releases im folgenden Jahr geschehen. Schauen wir uns das Ganze mal an.

Charaktererstellung und dein „Akashic Record“

Wir haben festgestellt, dass es riesig Spaß macht, seinen eigenen Charakter zu erstellen. Die schiere Bandbreite von Variablen der verschiedenen Blutlinien ist interessant und aufregend zugleich. Zu sehen was herauskommt, wenn man die verschiedenen Tribes mischt und etwas Neues entsteht.

Wir haben außerdem wahrgenommen, dass die Community die Gegenstände sehen wollen, die sie für den Kauf bekommen haben (für ein Spiel, das noch nicht zu spielen ist) – Gegenstände wie der Phoenix oder die anderen Tiere. Deshalb werden wir ein simples Programm herausbringen, der sich „My Akashic Record“ nennt. Dieses Programm hat nur den Zweck eine Charaktererstellung zu sein, damit ihr mit den verschiedenen Tribes und Blutlinien experimentieren könnt, und ein virtueller Raum, in dem ihr die in-game Gegenstände sehen könnt, die ihr gekauft habt und die während der Exposition oder nach dem Start spielbar sind. Nachdem wir den Exposition Store (EP Store) rausgebracht haben, werden viele Gegenstände hier sichtbar sein. Gegenstände wie Möbel, Gebäude, Tiere, Belagerungsequipment und andere Dinge. Es gibt keinen festen Zeitpunkt für dieses Programm, aber wir arbeiten gerade schon an der Charaktererstellung.

pre-Alpha mit VoxElyria

Anfang April, mit Fertigstellung von Release 0.3.0, werden die Spieler mit Alpha 1 Zugang in der Lage sein, sich in die pre-Alpha Version von Chronicles of Elyria (auf Basis des VoxElyria Clients) einzuloggen. VoxElyria ist ein voxel-basierender Web client den wir erstellt haben um schnellstmöglich die Auswirkungen auf die Gameplaymechaniken zu sehen. Es verbindet weiterhin den Chronicles of Elyria backend, aber nutzt nicht die Unreal Engine. Diese Unterteilung bedeutet, dass wir CoE schon während der Entwicklung an die Spieler weitergeben können, obwohl bestimmte Mechaniken auf dem UE4 client basieren bzw. hängen. Systeme wie beispielsweise das Herstellen und der Kampf, denn diese benötigen die volle 3D Erfahrung der Benutzer.

Da dies ein pre-Alpha Release ist, wird es natürlich unter NDA geführt und zuerst an unsere Alpha 1 Unterstützer herausgegeben. Jeder mit Alpha 1 Zugang in seinem Paket oder diejenigen, die sich im Merchandise Shop den Zugang gekauft haben, werden die ersten Fußstapfen in der Welt von Elyria setzen können.

Danach werden wir die Spieleranzahl für die pre-Alpha in unregelmäßigen Abständen erhöhen – abhängig davon, wie gut die pre-Alpha Tests verlaufen. Zuerst werden diejenigen mit Alpha 2 Zugang versorgt, dann der Beta 1 Zugang, dann der Beta 2 Zugang und letztlich werden wir allen Unterstützern, die irgendein Paket gekauft haben, den Zugang ermöglichen. Folglich werden wir auch die NDA auflösen. Währenddessen möchten wir euch einige Bilder von (in Arbeit befindlichen) Charakteren zeigen. Hier könnt ihr ein paar Tribes in VoxElyria sehen.
 

Image 10 - Voxel Model of Dras
 

 Image 11 - Voxel Model of Janoa

 

Image 12 - Voxel Model of Kypiq

Uns ist es besonders wichtig, die Spieler so früh wie möglich in die Welt von CoE zu bekommen, denn ihr Feedback wird extrem wertvoll sein. Wir können damit schon vor Fertigstellung der Alpha 1 Änderungen an den Spielmechaniken vornehmen. So früh in der Entwicklung hat es ein solches Konzept noch nicht gegeben, denn die Spieler haben die Möglichkeit wertvolles Feedback für ihr Spiel zu geben.

Alpha 1

Später im Jahr werden wir die Version 1.0.0-Alpha.1 fertigstellen und es den Spielern mit Alpha 1 Zugang zur Verfügung stellen. Dieser Release wird die selben Möglichkeiten (Features) bieten wie im VoxElyria client, allerdings diesmal mit UE4 Nutzung. Dies wird also das erste Mal sein, dass Spieler in der Lage sind, das Spiel außerhalb des PAX Events zu spielen und es hat dann alle Möglichkeiten (Features) die ihr in der obigen „Feature Area“ nachlesen könnt.

Zusammenfassung

2017 war das Jahr um das Fundament zu legen. Es wurde eine neue Architektur geschrieben, neue Systeme wurden erstellt und das komplette Spiel hat sich in visueller Hinsicht und mit Blick auf die Performance radikal verbessert. Man muss sich nur den Fortschritt von der PAX East Parkour Demo, der PAX West Lanzenkampf Demo, dem Release der v3 Website (backend und Homepage), die verschiedenen Screenshots, etc. ansehen um zu sehen, wie sich alles entwickelt hat. Es ist allerdings auch gut zu erkennen, dass viele der Kernmechaniken vom Spiel noch fehlen. Das war also 2017.

Dieses Jahr, 2018, geht es vor allem um das Gerüst und die Wände. Es ist die bei weitem interessanteste Zeit in der Entwicklung eines Spiels. Die Kernelemente des Spiels wurden erstellt und nun steht die schnellstmögliche Entwicklung von neuen Spielmechaniken an. In dieser Zeit formt sich das Spiel zu dem, was es einmal werden soll und unterscheidet sich von dem, was man sonst so am Spielemarkt bekommen kann.

Letztes Jahr ging es darum das Fundament zu legen, in 2019 geht es dann um den Feinschliff und die Inneneinrichtung und 2018 ist somit das absolut wichtigste Jahr in der Entwicklung von CoE. Was uns vor allem freut ist die Tatsache, das wir euch, die Community, nun stärker daran teilhaben lassen können. Wir hoffen so viele wie möglich von euch in der pre-Alpha von VoxElyria zu sehen und später dann in der Alpha 1. Falls ihr den Sprung in die Community noch nicht gewagt habt, bedenkt das der „Tanz der Dynastien“ schon im vollen Gange ist. Die Königreiche, Herzogtümer und Grafschaften sind zum großen Teil schon auf den Servern verteilt und jetzt ist es an der Zeit die Nobilität und Aristokratie kennenzulernen. Denn mit ihnen werden ihr während der Testphase spielen und euch später im Jahr mit ihnen verbünden, während Kingdoms of Elyria läuft.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Zeit für Geschenke

December 21, 2017

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge