KI & Lootboxen

February 8, 2018

##2.7.2018#Relikte#

Accelerator: Kann man Relikte duplizieren? Vielleicht nicht vollständig, aber z.B. als ein etwas kleinerer magischer Gegenstand?

Caspian: Nein, Relikte sind einzigartig.

Accelerator: Man kann also nicht einmal nach einem intensiven Studium des Relikts etwas erstellen?

Caspian: Die kurze Antwort heißt „nein“. Egal wie sehr ich das Fliegen auch studiere, meine Flügel schwingen bringt mich nicht zum Fliegen. Etwas ausführlicher ist die Magie in Elyria genauso wie die Magie auf der Erde zu sehen. Vielleicht gab es mal eine Zeit in der die Magie existierte, aber diese Zeit ist vorbei, falls es sie überhaupt einmal gab. Das bedeutet nicht, dass die Mage nicht irgendwann zurückkehrt. Zu dem Zeitpunkt an dem die Spieler Elyria betreten, ist Magie nur ein Mythos und man kann Magie nicht erlernen.

##2.7.2018#Lootboxen P2W#

Holger Danske: Caspian, was denkst du über die Zukunft von Lootboxen in Spielen? Wird es sie in der Zukunft weiterhin geben und ist das positiv?

Caspian: Schwer zu beantworten. Ich denke pay2win ist ein Begriff, der viel zu häufig verwendet wird. Wenn er allerdings korrekt benutzt wird, bezeichnet er Spiele, die ich nicht spaßig finde. Lootboxen funktionieren in manchen Spielen besser als in anderen. Das Benutzen dieser Lootboxen in Spielen, die eigtl. auch logischen Gründen keine Boxen nötig hätten, macht deutlich, dass es nur darum geht, mehr Geld von den Spielern zu bekommen.
Ich halte Lootboxen für ein schlechtes Geschäftsmodell. Das Problem ist allerdings, dass die Produktionskosten von Spielen in den letzten 10 Jahren dramatisch angestiegen sind, während die Preise relativ gleich geblieben sind. Kinotickets sind beispielsweise in manchen Gegenden von unter 10$ auf über 20$ gestiegen. Wären Spiele genauso im Preis gestiegen, würden wir über Preise zwischen 100$ und 200$ reden.
Spieler wollen immer bessere Spiele, aber ungern mehr dafür zahlen. Und während Filme nur 2-3 Stunden unterhalten, können Spiele sogar mehrere Jahre zur Unterhaltung beitragen.
Die Herausgeber suchen also nach Wegen, mehr aus ihrer Investition zu machen und zwingen Entwickler / Indie Studios dazu Lootboxen etc. einzubauen. Egal ob gut oder schlecht, aber die Spieler zahlen auch noch dafür.

Ich persönlich finde unser Geschäftsmodell passender und denke die Zukunft der Spiele dreht sich mehr darum, den Spieler zu verstehen und Möglichkeiten für die Monetisierung zu finden, die zum Spieldesign passen und nicht erst im Anschluss an die Entwicklung nachzureichen.

##2.7.2018#Skripte und KI#

Logain: Habt ihr euch schon entschieden, inwiefern ihr OPC Skripte beschränken werdet? CPU Zeit und Speicher müssen beachtet werden, aber ich habe keine Ahnung, wie das in das Design mit den Ereignissen passen soll.

Caspian: Idealerweise möchten wir den Spielern eine visuelle Programmiersprache bieten, bei der sie verschiedene Knoten verknüpfen können. Diese Knoten können komplexe Verhaltensweisen beinhalten, aber die Verbindung ist immer eine einfache Gerade. Es gibt also keine Limitierung und keine Möglichkeit für Schleifen.

Logain: Ich dachte ihr hättet euch für TypeScript entschieden?

Caspian: Sofern wir die DAG-basierte Knoten „Sprache“ nicht bei Start bereitstellen können, dann greifen wir vermutlich auf TypeScript zurück und limitieren dann auch CPU. Wir nutzen TypeScript um die Knoten zu schreiben, aber idealerweise zeigen wir das nicht den Spielern.

VictoriaRachel: OPC Skripte ist ein Part des Spiels, der so aufregend klingt, aber gleichzeitig über mein Verständnis hinausgeht. Gibt es weiterhin den Plan die Skripte unter den Spielern auszutauschen?

Caspian: Ja, wir planen weiterhin, dass die Spieler ihre Skripte / Knotenverbindungen mit anderen Spielern teilen können.

Caspian: Wir haben viele Fragen bzgl. des Testens von OPC Skripten bekommen, während man online ist. Wir werden es den Spielern ermöglichen ihre Skripte während „Prologue: The Awakening“ zu testen, aber nicht online – aus den folgenden zwei Gründen:

1. Performance/Leistung: Damit die KI und du genug Kontrolle über den Charakter hat, müssen wir zwei Mal so viel Daten versenden.
2. Es den Spielern zu ermöglichen online zu sein, während man das OPC Skript testet ist ungefähr so, wie es zu versuchen zu lenken, während man Auto fährt.

Lady Grace: Ich dachte es gibt einfach einen Knopf den man drückt und dann startet der „Autopilot“ und solange man den Knopf nicht wieder drückt, erhält man die Kontrolle nicht zurück. Wenn man nicht versucht das Lenkrad zu benutzen, während der Autopilot aktiv ist, sollte das ja keine Probleme geben.

Caspian: (ZUSAMMENFASSUNG DER ANTWORT) Das Skript funktioniert erst, wenn man offline ist.

Anmerkung von Loki: Danach geht es hin und her…es wird nicht möglich sein dem Spiel einfach „zuzusehen“. Das ist glaube ich auch kein Wunsch von uns Spielern und zum Glück ist das auch nicht der Plan. Dann wird es langsam wieder interessant.

Caspian: Die Skripte bilden eher folgendes ab.
- Es kommt jemand auf dich zu, was tust du?
• Ist er allein, bin ich allein, sieht er gefährlich aus? Diese Dinge werden im OPC Skript gefragt und dann lautet die Antwort vermutlich Weglaufen, weitermachen wie bisher oder ziehe die Waffe zur Verteidigung.

Sollte man z.B. Wachen rufen und sie kommen zur Hilfe, sehen dann aber, dass die Angreifer viel mehr/stärker sind, dann kann es auch gut sein, dass sie sich umdrehen und gehen. Die Computerwachen treffen eigene Entscheidungen und haben ihre Bedürfnisse. Dementsprechend kann man nicht vorhersagen, was passiert.

##2.7.2018#Weitere Fragen aus dem offenen Q&A#

Durwin Halmont: Gibt es einen Plan, den Effekt des Spielzeitverlusts etwas abzuschwächen, wenn OPC’s getötet werden, da sich Spieler vermutlich darauf beschränken werden, weil es einfacher ist?

Vye: Ein OPC kann handlungsunfähig gemacht werden. Wenn ihn das über das Limit bringt (in Bezug auf die Restspielzeit seines Sparks), dann kann er sterben. Was hier vermutlich so etwas verhindert, ist die Tatsache, dass solche Handlungen sicherlich überall verboten sind und der Täter eine Strafe befürchten muss.

Ravenorus: Ich sorge mich um die Macht, die die Oberen gegenüber ihren Untergebenen haben. Beispielsweise ein Verbot von Herzögen und Königen, dass Grafen nicht gegen Grafen in ihrem Königreich antreten dürfen. Gibt es Spielmechaniken, die eine solche Zeit des dauerhaften Friedens verhindern?

Caspian: Gesetzte können, wie in unserer Welt, einfach ignoriert werden. Wenn die Grafschaften denken sie wären im Recht und können machen, was sie wollen, dann haben sie die Möglichkeit dazu. Allerdings werden sie dann auch eine entsprechende Antwort erhalten. Oder sie rotten sich zusammen und gehen gegen den Herzog vor, damit sie sich untereinander bekriegen können.

Ravenlute: Wenn man sich in der Seelenkammer seinen Geburtstag aussucht, wählt man dann aus einer Bandbreite von Altern aus und die Planetenzugehörigkeit wird automatisch gewählt oder wählt man den Planeten aus und bekommt dann das Alter zugeteilt?

Caspian: Wenn du dir die Familienauswahl bzw. Waisenauswahl ansiehst, wird automatisch ein Alter zwischen 12 und 15 Jahren gesetzt. Du wählst lediglich den Tag/Monat aus.

Brizanda: Werden Musikinstrumente gleich von Tag eins an verfügbar sein?

Caspian: Wir haben die Harfe zu den Valentinstagsgegenständen hinzugefügt. Ich habe sogar eine Mandoline oder Okarina vorgeschlagen, aber wir haben uns erst einmal dagegen entschieden.

Protey: Welche Mechanik steckt hier den Valentinstagsgegenständen?

Caspian: Es gibt viele Mechaniken dahinter. Der Ring ist nur ein schöner Ring. Der Picknickkorb beinhaltet Rezepte, die man lernen und so Gegenstände herstellen kann. Außerdem halt das jeweilige Essen. Da sie alle zuckerhaltig sind, erhöhen sie kurzzeitig die Attribute, die Kreativitätsgebunden sind. Es gibt keine Mechanik für das „Perverse Paket“. Es erhöht keine Verteidigung etc. Die Halskette ist einfach eine Halskette.

Phonzo: Wie sieht es bei den Nachfahren aus. Solange du noch lebst und dein Nachfahre frei in der Welt umherstreift, erlernt er auch schon Skills, die ihn auf die spätere Spielzeit vorbereiten?

Caspian: Du kannst deine Kinder zur Schule und zum Training schicken, damit sie möglichst in die Richtung trainiert sind, die du dir für später vorstellst.

Awenita L. Whitehall: Wenn ich eine nordische/Brudvir Rasse spielen will und meine Namensgebung ähnlich wie im echten Leben machen möchte, also zum Beispiel heiße ich James mit Vornamen und mein Nachfahre dann John Jamesson?

Vye: Das ist nicht möglich.

Caspian: Wenn dein Charakter einflussreich genug ist, könnte es sein, dass dein Nachfahre aber eine Abwandlung des ursprünglichen Namens machen kann.

Aleran Dal Birn: Gibt es ein Limit für Land, das man mit EP kaufen kann? Ist es beim Kauf von EP Land so, dass eine Zone um die Stadt an sich gekauft wird oder ist es einfach zufälliges Land in der Grafschaft? Das würde ja bedeuten, dass die Leute dem Grafen einfach das Land wegkaufen könnten und er kann ncihts dagegen tun.

Caspian: Es gibt momentan kein Limit, aber es könnte sein, dass wir besseres Land auch teurer machen.

Emma Goldenfeld: Wenn jemand seinen Namen reserviert und dann unter dieser Identität auf der Webseite seine Gilde etc. startet, kann er dann jemanden einladen diesen Namen mitzunutzen?

Caspian: Daran arbeiten wir noch, aber es soll eigentlich möglich sein.

Atlas: Wird dem Ehepartner eines Herzogs, Grafen, etc. genauso viel Spielzeit abgezogen wie dem eigentlichen Titelträger?

Caspian: Nein, es passt sich der tatsächlichen Rolle an.

Kaleva: Kann man jemanden heiraten ohne das er dann zusammen mit einem das Land regiert etc.?

Caspian: Das kommt alles auf den Heiratsvertrag an.

Marquis Johan von Housel: Sind Speere richtige Modelle, die eine physikalische Kollision auslösen? Kann man also jemanden damit auf Entfernung halten, weil er Schaden erleidet, wenn er in den Speer hineinläuft?

Snipehunter: Momentan ist der Plan, dass die gefährlichen Enden des Speeres auch Schaden verursachen. Das könnte sich aber noch alles ändern, weil wir bei dem Kampfsystem noch nicht alles festgelegt haben.

Countess Erynn Dal Birn: Die Namensreservierung geschieht vor der Landauswahl. Müsste es nicht andersrum sein, weil wir ja noch nicht wissen, welche Tribes wir spielen werden?

Vye: Es gibt viele Spieler, die ihren Namen als wichtiger als den Tribe erachten. Deshalb eröffnen wir ihnen schon jetzt die Möglichkeit. Man kann natürlich auch warten, nachdem man seinen Tribe ausgesucht hat. Da die Tribe basierten Namen nun mal zum Tribe passen, ist die Chance das schon jemand den Namen gewählt hat geringer.

Marguis Johan von Housel: Der Namensgenerator startet noch immer zusammen mit der Namensreservierung?

Vye: Ja. Es wird auch keine Spielmechanik geben, die es verhindert, dass dein Name zum Tribe passen muss. Du kannst auch einfach einen anders klingenden Namen besitzen.

Zarrom: Irgendwie versuche ich immer noch zu verstehen unter welcher Art von Organisation meine Gruppe fällt, die ich erstellen möchte.

Snipehunter: Gilden sind eher im gleichen Geschäftsfeld unterwegs. Verbände sind eher soziale Organisationen und keine Organisationen, die sich um Handel etc. drehen. Schulen kümmern sich um das Erlernen von neuen Technologien und Fähigkeiten. Worum handelt es sich bei deiner Organisation?

Zarrom: Es soll eine Gruppe werden, die sich um die Abenteurer, Jäger, Sammler, etc. kümmert. Die zusammenhält usw.

Snipehunter: Vermutlich passt ein Verband am Ehesten zu deiner Truppe.

Marquis Johan von Housel: Aber es dreht sich dabei ja auch um Profit.

Snipehunter: Man könnte es auch als eine Gilde betrachten, aber das ist eher für Gruppen gedacht, die sich einer bestimmten Arbeit widmen. Wie zum Beispiel eine Söldnergilde, die zwar verschiedene Fähigkeiten bei ihren Mitgliedern benötigen, sich aber rein um die Erbringung von Dienstleistungen dreht (z.B. Kampf, Beschützen, usw.).
Verbände sind größtenteils nicht profitorientiert.

TheStrategyGuy: Wie können wir Banner individualisieren? Sind diese Banner auf dem Schlachtfeld direkt erkennbar und zu unterscheiden?

Snipehunter: Das wird das Handwerkssystem ermöglichen – namentlich der Schneider Skill.

Mack: Wenn ich einen Brunnen in der Stadt baue, muss ich dann darauf achten, das auch eine Wasserader darunter verläuft oder ist einfach unter der Erde immer Wasser?

Snipehunter: Es wäre zu aufwändig Wasseradern und ihre Bewegung zu berechnen. Also wird es einfach Wasser unter der Erde geben. Allerdings solltest du darauf achten nicht zu viel Wasser zu verbrauchen, da sonst das Ökosystem gestört wird.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Zeit für Geschenke

December 21, 2017

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv