Bürgermeister: Blectorn

 Stellvertreter: N/A

Dorf der Bienen

Geschichte


Die Kardinalswacht oder das „Dorf der Bienen“, wie sie von vielen Reisenden genannt wird, liegt am südlichsten Zipfel des Königreichs von Demalion, nahe der Grenze zu Tryggr.

Die Kardinalswacht hat ihren Namen von den Kardinalbienen, die in dieser Gegend beheimatet sind. Eigentlich sind diese Bienen so selten, dass man sie nur aus Legenden kennt. Und hier haben sie ihr Zuhause.

Die Kardinalswacht liegt mitten in einem dichten Pinienwald. Sobald Ihr den Wald betretet, nehmt Ihr ein leises und unheimliches Brummen wahr, das selbst dem mutigsten Brudvir einen Schauer über den Rücken jagt. Das Brummen wird mit jedem Schritt lauter bis es zu einem hektischen Summen wird. Dann lichtet sich der Wald und Ihr steht in dem saftigsten Erdbeerfeld, das Ihr je gesehen habt. Ihr richtet den Blick gen Himmel und jetzt wisst Ihr, woher das Summen kommt. Die Luft ist erfüllt mit Abertausenden von Bienen. Euch stockt der Atem, als Ihr wie hypnotisiert auf die Bienenschwärme schaut.

Dann vernehmt ihr eine Stimme. „Seid gegrüßt, edler Wanderer. Kommt her!“ und erst dann bemerkt Ihr einen kleinen Pfad, der sich durch das Erdbeerfeld schlängelt und Euch tiefer in die Lichtung führt.

Die Stimme gehört einem jungen Neran, der in den Farben seiner Zunft gekleidet ist und Euch heranwinkt. Er stellt sich Euch vor, jedoch achtet Ihr nicht auf seinen Namen, denn Ihr schaut noch immer wie gebannt auf die Abertausenden von Bienen. Dann seht Ihr dem Neran in die Augen und Euch kommt es so vor, als wäre der Neran deutlich älter als er auf dem ersten Blick zu sein scheint.

Stimmen die Gerüchte? Der Honig der Kardinalsbienen soll die Vitalität steigern und das Leben verlängern. Euch stockt der Atem. Ist das wirklich wahr?

Ihr durchquert das Erdbeerfeld und erreicht einen großen Marktplatz, wo reges Treiben herrscht. An jeder Ecke wird gefeilscht und Ihr seht viele große Fässer, die ihren Besitzer wechseln.

Der Neran führt Euch an einer großen Statue vorbei hin zu einer belebten Taverne, aus der Musik und Gelächter schallt. Ihr betretet die Taverne. „Kommt her und probiert meinen Met!“ winkt Euch der Gastwirt zu.

Ihr trinkt den Met. Das Kratzen im Hals, das Ihr seit Tagen verspürt, ist wie weggeblasen. „Kann, kann ich was davon kaufen?“ stammelt Ihr. Eigentlich seid Ihr sehr wortgewandte, doch in diesem Moment könnt Ihr nicht anders.
Ihr handelt einen Preis aus und packt Euren Rucksack mit mehreren Flaschen Met.

Ihr verbleibt den Abend in der Taverne und lauscht gebannt den Geschichten der Bewohner.

Als Ihr den Morgen danach vollgepackt das Dorf verlasst und den Weg durch den Pinienwald folgt, ist es so, als wärd Ihr aus einem Traum erwacht. War das alles nur ein Traum? Ihr greift kurz nach Eurem Gepäck und versichert Euch, dass noch alles da ist, was Ihr gekauft habt und geht zufrieden weiter. Eines Tages werdet Ihr zurückkommen...

 

Daten zur Siedlung


Primäre Industrie: Imkerei
Biom: Niedrige Bergwälder
Grafschaft: Klingenhain
Geschätzte Bewohneranzahl: 48-65
Geschätzte Größe: 12-17 Parzellen
Völker: Neran, Hrothi und Brudvir (wandern noch ein)

 

Wen suchen wir?

  • Obstbauer

  • Imker

  • Brauer

  • Kerzenmacher

  • Gastwirt

  • Wache

  • Apotheker

  • Händler

  • Holzfäller

 

Solltest Du eigene Ideen in einem Dorf der Bienen haben, komme gerne auf mich zu.
 

Wie nimmst Du Kontakt auf?


Am einfachsten ist es, mich (Blectorn#9772) über den Discord unserer Grafschaft Klingenhain zu kontaktieren:

discord.png

© 2018 by Grafschaft Klingenhain. All rights reserved. Klingenhain.de, deutsche Fanseite und RP Community zu Chronicles of Elyria. Chronicles of Elyria, Soulbound Studios, the Soulstone Logo, and all associated logos and designs are trademarks or registered trademarks of Soulbound Studios, LLC. All other trademarks are the property of their respective owners. Creative Commons License.